Freitag, 14. Februar 2020

Rezension ✏ zu 📖 60 & 1 Liebesbrief ❤️ von Jette Jorjan


Hallo meine lieben Büchereulen,

heute ist Valentinstag, der Tag der Verliebten und Geliebten oder so.
Ich selber bin nicht Gutfreund mit diesem Tag, dennoch habe ich genau diesen Tag ausgewählt, um meine Rezension zu 60 & 1 Liebesbrief von Jette Jorjan zu veröffentlichen.
Es ist ein Gedichteband über die Liebe, und daher für den heutigen Tag perfekt.

Wenn euch also manchmal die richtigen Worte fehlen um eure Gefühle auszudrücken oder ihr einfach nur mal eine kleine Notiz auf dem Kopfkissen eures Liebsten/Liebsten hinterlassen möchtet, dann werden ihr in dem Buch sicher fündig. Doch achtet beim Blättern auch auf die vielen Details, denn im Detail steckt die meiste Liebe.

Habt einen schönen Tag der Liebenden.

Eure Romy






☆¸.•°*”˜☆˜”*°•☆☆¸.•°*”˜☆ REZENSION☆˜”*°•☆☆¸.•°*”˜☆˜”*°•☆




"Liebesbriefchen in ihrer schönsten Form."

  

 

 ❤️ 60 & 1 Liebesbrief ❤️


Autor: Jette Jorjan
Verlag: Books on Demand
Genre: Lyrik & Gedichte
Ersterscheinung: 10. September 2011
gelesen von: Romy
Rezensionsexemplar: Ja

Format: Taschenbuch

Preis: 9,95 €
Seitenzahl: 132 Seiten
ISBN:
 978-3-842-37539-7

Format: Kindle Edition
Preis: 8,49 €
Seitenzahl: 132 Seiten

Dateigröße: 6957 KB
ASIN:
 B005UP5NMK






Buchbeschreibung:
Versteckte Überraschungszettel im Koffer oder am Laptop angeklebt oder in die Jackentasche geschmuggelt, mit Wünschen für einen schönen Tag oder als Mutmacher für eine bevorstehende Prüfung. Diese kleinen Zettel leben wieder auf, diesmal in Form von einundsechzig Liebesbriefchen. Alle sind handschriftlich geschrieben, so wird der Gegensatz zwischen Technik und Mensch, digital und manuell deutlich.

Über die Autorin:
Jette Jorjan, geboren 1951 nahe der ostfriesischen Nordseeküste. Nach Stationen in Berlin, England, Frankreich und USA ist ihr Lebensmittelpunkt mit Mann und fünf Zufallskatzenfreunden im Sauerland. Sie arbeitete als Sekretärin und technische Übersetzerin bei einem Maschinenhersteller.
(Quelle: https://www.boxmail.de/2019/07/21/jette-jorjan-pfoten-fell-miau/)

Cover:
Ein fast wolkenlose Himmel spiegelt sich in einem ruhigen Meer. Sanfte und flache Wellen treffen auf den endlos lang wirkenden Sandstrand. Eine leichte Meeresbrise berührt einen einzelnen blauen Umschlag im Sand.

Fazit: 
In 60 & 1 Liebesbrief besteht aus einer Sammlung von 61 Liebesbriefchen.
Eines mal kürzer, mal länger. Zerknittert, zerrissen und auch die Schriftarten variieren.
Manche gehen direkt Herz, wiederum andere regen zum Nachdenken an oder deren tiefe Bedeutung, wird einem erst beim zweiten Lesen deutlich.

Es sind Worte die wunderschöne Gedichte formen wie,
"Tränen sind Fingerabdrücke der Seele. Löschpapier ist die Liebe" oder "liebe Liebe liebe mich! Mit meiner Liebe liebe ich dich!".
Dieser Gedichteband ist eine Hommage an die Liebe. Es zeigt, wie beseelt und glücklich die Liebe machen kann, wenn man sie gibt und wiederum erfährt. Es gibt aber auch Gedichte, die wiederspiegeln, wie verletzlich und nahbar einem diese wunderbare und einmalige Gefühl macht.

Es ist kein Buch für einen Tag oder eine Nacht, es ist ein Buch das man in Ruhe und mit viel Zeit lesen sollte. Die Gedichte entfalten erst dann ihre Tiefe und Bedeutung, wenn man sie versteht und verinnerlicht. Vielleicht auch erst beim zweiten Lesen oder auch kann man seine Empfindung gar nicht genau beurteilen.

61 Liebesbriefchen, wie sie unterschiedlicher nicht sein könnten. Alle geschrieben von einer Person, jedoch zugleich sehr facettenreich und mit viel Liebe zum Detail.
Die Blätter auf den Buchseiten wurden von Jette Jorjan selbst gesammelt und getrocknet. Die Zettelchen, Notizen und auch die Blätter selbst, kommen in dem Buch leider nicht so gut zur Geltung, was ich wiederum sehr schade finde. Ich könnte mir dieses Buch sehr gut in einem anderen Buchformat vorstellen, in einem festen Einband und mit bunt gedruckten Seiten.

Ich in jedem Fall werde erneut in den Gedichten blättern, sie vielleicht selbst einmal auf einem Zettel niederschreiben, für einen geliebten Menschen, um diesen meine Gefühle auszudrücken oder aber ihn zu stärken, zu motivieren oder einfach zu sagen: "Danke, dass es dich gibt."

Auch wenn ich diese Rezension natürlich in digitaler Form verfasst habe, damit sie für euch gut leserlich ist, so habe ich sie doch in Gedanken mit einem Füllfederhalter und auf einem reinweißen Blatt Papier geschrieben.

5 Büchereulen.





Weitere Bücher der Autorin:
  • Augen vor Tränen fast blind
WERBUNG
Aufgeführte oder vorhandene Links kennzeichne ich gemäß § 2 Nr. 5 TMG als Werbung.

Freitag, 31. Januar 2020

🚗 BLOGTOUR (Tag III) zu Hinter blutroten Schatten (Band II) von Gereon Krantz bei read eat live






Hallo meine lieben Büchereulen,

hochspannend geht es heute bei unserer BLOGTOUR zu  HINTER BLUTROTEN SCHATTEN von GEREON KRANTZ  aus dem Parlez Verlag bei Daniela von read eat live weiter.

Was soll ich sagen ... ihr Blog war mit bisher nicht bekannt und da ist mir wirklich etwas entgangen. :-) Deswegen liebe ich diese Blogtouren. Es gibt so viele tolle und sorgsam gepflegte Blogs, die einfach viel zu wenig Aufmerksamkeit bekommen.

Also, schaut heute unbedingt bei Daniela vorbei, denn sie weiß mehr über ...




"Das erste Opfer – ein Auszug aus der Polizeiakte"


Name: Dominik Eichner
Geschlecht: männlich
Alter: 21
Größe: 178 Zentimeter
Gewicht: 71 Kilogramm
Beruf: in der Ausbildung zum Webdesigner
Besondere Merkmale: Tattoos an beiden Unterarmen und am Rücken

Todesursache: Schädelhirntrauma durch Einwirkung stumpfer Gewalt

Tathergang: Im morgendlichen Berufsverkehr wurde das Opfer Dominik Eichner vor die S-Bahn gestossen und von dieser erfasst und mehrere Meter mitgeschleift. Das Opfer verstarb noch auf der Unfallstelle.



IHR WOLLT MEHR????
Dann folgt dem LINK zu read eat live von Daniela.

An Tag 4 dreht sich alles bei Verena von Books and cats um "DER FALL".
Also unbedingt dabeibleiben und schön am Gewinnspiel teilnehmen. :-)

Zu gewinnen gibt es 3 x das Taschenbuch von „HINTER BLUTROTEN SCHATTEN“
Was müsst ihr tun, um in den Lostopf zu kommen? 
Beantwortet die Fragen auf dem jeweiligen Blog in dem Kommentarfeld bis zum 03. Februar 2020 und erhaltet dafür ein Los.
Die Gewinner werden zeitnah auf der Agenturseite bekannt gegeben.


TOURPLAN:
29.01. – Der eigenwillige Kommissar bei Drachenleben
30.01. – …MeinLesezauber (also mir ;-))
31.01. – Das erste Opfer bei Daniela von read. eat. live.
01.02. – Der Fall bei Verena von Books and cats
02.02. – Die ersten Ermittlungsansätze bei Diana von Abendsternchens bunte Welt


Eure Romy

WERBUNG
Aufgeführte oder vorhandene Links kennzeichne ich gemäß § 2 Nr. 5 TMG als Werbung.

Donnerstag, 30. Januar 2020

🚗 BLOGTOUR (Tag II) zu Hinter blutroten Schatten (Band II) von Gereon Krantz bei MeinLesezauber






Guten Morgen meine lieben Büchereulen,

herzlichen Willkommen auf meinem Buchblog und dem zweiten Tag unserer BLOGTOUR zu HINTER BLUTROTEN SCHATTEN von GEREON KRANTZ  aus dem Parlez Verlag.
Zum Blogauftakt hatte uns die liebe Sabrina den Protagonisten HARDER- DER EIGENWILLIGE KOMMISSAR ein wenig näher gebracht.

Ihren Tipp sollten wir alle befolgen:
"Feingefühl und Einfühlsvermögen sind nicht gerade seine Stärken, also haltet ihn lieber von euren Zeugen fern."
Ob wir wohl Claudia Vogt zur Zeugenbefragung einsetzen können?


... und seine bessere Hälfte.

Ich weiß sicherlich, dass das Hoteldach sein Lieblingsplatz ist. Wo er stets versucht die Nacht ausklingen zu lassen und den Tag einzuläuten. Mit seinem Aussehen kann er nicht einfach in den frühen Morgenstunden unter dem roten Baldachin des Haupteingangs -mir nichts, dir nichts- hereinspazieren. Mir war von Anfang an klar, dass er nicht einfach "nur" von der Dachterrasse steigen würde, wie jeder NORMALO.

Daher habe ich auch ganz entspannt das Megafon auf der Motorhaube abgestellt.
Bei den anderen herrscht noch immer leichte Aufregung und ich ...

... ich stelle mir vor, wie ich ihn mit einer meiner Krav Maga-Techniken ohne weitere große Mühen zu Boden befördere. Seine Raucherlunge röchelt und seine Augen drücken Entsetzen aus.
Doch das alles geschieht nur in meinen Gedanken.

Langsam sehe ich Harder auf mich zukommen. Ich fixiere ihn mit meinem wachen Blick. Bin auch heute top fit. Ich entsinne mich meiner Übungen, die ich ohne weiteres anwende.

Ohja, durch die Zusammenarbeit mit Harder habe ich noch mehr als vorher die beruhigende Wirkung von Meditation zu schätzen gelernt, ohne die ich in seiner Gegenwart längst ausgerastet oder durchgedreht wäre. 
In gewisser Weise bin ich ihm dankbar dafür, denn die Sorge, auch nur ansatzweise zu werden wie er, hat mich zu einem besseren Menschen gemacht.

Einen Menschen, der jetzt lässig mit verschränkten Armen an einen der Einsatzwagen gelehnt ist.
Meine athletische und dennoch weibliche Figur habe ich in eine weiße Bluse gehüllt. Ein blauer Blazer bringt meinen rotblonden und tadellos sitzenden Bobschnitt vollends zur Geltung.
Fein und in jedem Fall OHO!!!

Und ich sehe es in Harders Blick, als er auf mich zuschreitet ... Ja, ich hatte schon meinen morgendlichen Smoothie und nein, dieses Mal belasse ich es bei einer persönlichen Standpauke, obwohl mir das Megafon in diesem Zusammenhang kurzweilig sehr sympathisch war und wieder ... NEIN ... wir sind keine Partner.


Ich hoffe ihr hattet genauso viel Spaß wie ich.
Und eines ist uns allen bekannt ...
GEGENSÄTZE ZIEHEN SICH NUN EINMAL BEKANNTLICH AN. :-)


Morgen geht es weiter bei der lieben Daniela von read. eat. live.

Kommen wir nun aber zu dem BLOGTOUR-Gewinnspiel:
Zu gewinnen gibt es 3 x das Taschenbuch von „HINTER BLUTROTEN SCHATTEN“
Was müsst ihr tun, um in den Lostopf zu kommen? 
Beantwortet dazu meine heutige Frage in dem Kommentarfeld bis zum 03. Februar 2020 und erhaltet dafür ein Los.

Frage: Was ist Claudia Vogt aufgrund ihrer gesunden Lebensweise alles zuwider?

Die Gewinner werden zeitnah auf der Agenturseite bekannt gegeben.


TOURPLAN:
29.01. – Der eigenwillige Kommissar bei Drachenleben
30.01. – ... und seine bessere Hälfte
31.01. – Das erste Opfer bei Daniela von read. eat. live.
01.02. – Der Fall bei Verena von Books and cats
02.02. – Die ersten Ermittlungsansätze bei Diana von Abendsternchens bunte Welt


Eure Romy

WERBUNG
Aufgeführte oder vorhandene Links kennzeichne ich gemäß § 2 Nr. 5 TMG als Werbung.

Mittwoch, 29. Januar 2020

🚗 BLOGTOUR (Tag I) zu Hinter blutroten Schatten (Band II) von Gereon Krantz bei DRACHENLEBEN






Hallo meine lieben Büchereulen,

heute startet der Auftakt unserer BLOGTOUR zu  HINTER BLUTROTEN SCHATTEN von GEREON KRANTZ  aus dem Parlez Verlag bei der lieben Sabrina von DRACHENLEBEN.

Hier ein kleiner Auszug aus ihrem Post für euch ...

"Dieses Buch ist das zweite aus der Reihe um die Ermittler Harder und Vogt. Es knüpft einerseits an Band 1 „Unter pechschwarzen Sternen“ an, ist aber andererseits unabhängig lesbar. Doch bevor wir uns zu sehr verquatschen, möchte ich euch heute einfach mal Kommissar Harder vorstellen – eine sehr eigenwilliges Exemplar von Kommissar. Dazu möchte ich euch gerne unsere erste Begegnung schildern:

Der eigenwillige Kommissar:

Gebannt stehe ich auf dem Dach des Hotels und schaue in die Tiefe. Nicht etwa, weil ich Todessehnsucht verspüre, sondern weil er es tut. „Mit seiner schwarzen Lederjacke, seinem Drei- bis Fünf-Tage-Bart und seinem schwarzen Wirrschopf“ (Seite 17, Zeile 18ff) saß einer wenige Meter schräg unter mir. Er musste vollkommen lebensmüde sein, auf einem dreißig Meter hohem Gebäude über die Brüstung zu klettern und dann bis zum Erker über die Dachschräge zu rutschen."

IHR WOLLT MEHR????
Dann folgt dem LINK zu DRACHENLEBEN.

Morgen machen wir dann einen Halt bei mir, MeinLesezauber!
Welches Thema mir zuteil wurde, das verrate ich an dieser Stelle noch nicht. ABER ein Gewinnspielhinweis:

Zu gewinnen gibt es 3 x das Taschenbuch von „HINTER BLUTROTEN SCHATTEN“
Was müsst ihr tun, um in den Lostopf zu kommen? 
Beantwortet die Fragen auf dem jeweiligen Blog in dem Kommentarfeld bis zum 03. Februar 2020 und erhaltet dafür ein Los.
Die Gewinner werden zeitnah auf der Agenturseite bekannt gegeben.


TOURPLAN:
29.01. – Der eigenwillige Kommissar bei Drachenleben
30.01. – …MeinLesezauber (also mir ;-))
31.01. – Das erste Opfer bei Daniela von read. eat. live.
01.02. – Der Fall bei Verena von Books and cats
02.02. – Die ersten Ermittlungsansätze bei Diana von Abendsternchens bunte Welt


Eure Romy

WERBUNG
Aufgeführte oder vorhandene Links kennzeichne ich gemäß § 2 Nr. 5 TMG als Werbung.

Dienstag, 28. Januar 2020

Buchvorstellung: 📖 ANGSTRAUM - Nadine d´ Arachart und Sarah Wedler


Hallo meine lieben Büchereulen,

es ist Dienstag und somit gibt es heute traditionsgemäß eine Buchvorstellung für euch. :-)
Es ist einmal mehr ein Thriller. Obwohl mich derzeit mal wieder eine kleine Leseflaute heimsucht, stapelt sich meine WuLi an "Möchte-ich-noch-unbedingt-lesen-Büchern" ins unermessliche.

ANGSTRAUM ist ein Buch davon.
Derzeit sehe ich viele Postings von anderen Buchbloggern auf ihren Social Media Kanälen, die dieses Buch sehr loben.
Ein Grund für mich, euch das Buch einmal näher zubringen. :-)

Wie nah ... das seht ihr weiter unten ...

Eure Romy


Buchbeschreibung:
Ein Raum.
Fünf Jugendliche.
Und eine Mordserie, die Hamburg in Atem hält.


Sommer 2006
Dunkelheit. Immer wenn das Licht ausgeht, kommt er zu uns in den Keller. Wir wissen nicht, wen er als Nächstes holt, nur eines ist klar: Er bringt uns in den Raum, und dort geschehen schreckliche Dinge. Wir haben keine Ahnung, was er mit uns macht. Aber wir glauben nicht mehr dran, dass wir jemals wieder nach Hause kommen.

Frühjahr 2019
Keiner von uns erinnert sich, was in dem Raum geschah – aber das ist in Ordnung, denn wir sind davongekommen. Doch dann beginnt das Grauen von Neuem. Menschen, die wir lieben, werden ermordet. Er ist noch nicht fertig mit uns. Und wenn wir ihn stoppen wollen, müssen wir unsere alten Wunden wieder aufreißen. Wir müssen uns erinnern. Um jeden Preis.

Willst du wissen, was in dem Raum geschah?

Erlebe den ANGSTRAUM aus fünf verschiedenen Sichten und komme der Clique von damals gefährlich nah ...

Über die Autorinnen:
Sarah Wedler:
Sarah Wedler wurde 1986 geboren und lebt in Hattingen. Sie studiert Sozialwissenschaft an der Ruhr-Universität in Bochum und schreibt seit vielen Jahren Kurzgeschichten und Drehbücher. Gemeinsam mit Nadine d'Arachart wurde sie bereits mehrfach mit Literatur- und Drehbuchpreisen ausgezeichnet - u.A. mit dem Kubischu Förderpreis und dem Aachener Drehbuchpreis. 2011 stand sie gemeinsam mit Nadine im Finale des Berliner Open Mike; 2012 wurden beide mit dem Förderpreis zum Literaturpreis Ruhr ausgezeichnet. "Die Muse des Mörders" ist der erste Krimi, den die beiden Autorinnen gemeinsam veröffentlicht haben. Später folgte der Thriller "Abgründe" als E-Book.(Quelle: https://www.amazon.de/Sarah-Wedler/e/B006SIWFAG/ref=dp_byline_cont_book_2)


Nadine d`Arachart:
Nadine d'Arachart wurde 1985 in Hattingen geboren und schreibt seit vielen Jahren gemeinsam mit Sarah Wedler. Neben diversen Veröffentlichungen in Anthologien und Jahrbüchern erhielten sie gemeinsam verschiedene Preise für ihre Kurzgeschichten und Drehbuchideen - u.A. den Ideale Literaturpreis und den Green Me Story Award. 2011 standen die beiden im Finale des Open Mike in Berlin. Zuletzt wurden Nadine und Sarah mit dem Förderpreis zum Literaturpreis Ruhr 2012 ausgezeichnet. "Die Muse des Mörders" ist ihre erste Romanveröffentlichung. Im April folgte der Thriller "Abgründe" als E-Book.
(Quelle: https://www.amazon.de/Nadine-dArachart/e/B006SIZE6S/ref=dp_byline_cont_book_1)


EXKLUSIVER AUSZUG AUS DEM BUCH:

CHRIS 
Tropf. 
Tropf. 
Tropf. 

Ich presse beide Hände auf die Ohren, trotzdem scheint das leise Tröpfeln bereits überall in meinem Kopf zu sein. Ich habe es sogar heute Nacht gehört, über den Lärm der Reeperbahn hinweg. Es klingt, als würde jemand mit dem Finger direkt gegen meinen Schädelknochen tippen. Tock, tock, tock. Wir müssen das Dach reparieren, damit der Regen nicht mehr durchkommt. Wir sollten so vieles in diesem Haus wieder in Schuss bringen, aber so läuft das nicht, wenn man Häuser besetzt. Man restauriert sie nicht, dafür würde das Geld, das wir beim Schnorren zusammenkriegen, auch gar nicht reichen. Man lebt mit dem, was man hat. Und in unserem Fall sind das ein paar kaputte Dachschindeln, abbruchreife Treppen und scheibenlose Fenster. Ich drehe mich auf die Seite und betrachte den violetten Haarschopf, der aus Laras Schlafsack hervorlugt. Sie kann immer schlafen, egal, wo wir uns befinden, egal, wie laut es um uns herum ist. Auch wenn ich sie bereits neun Jahre kenne, weiß ich nicht viel über sie, weil sie – wie sie selbst sagt – nur im Jetzt lebt. Sie redet nicht gerne über Vergangenes, dennoch konnte ich mir mit der Zeit einiges über sie zusammenreimen. Den Erzählungen der anderen nach hat sie schon immer hier gelebt, auf den Straßen von St. Pauli. Ich strecke meine Hand aus und streiche ihr über das Haar, das sich viel weicher anfühlt, als es aussieht. Dann stehe ich auf und ziehe meine Jeans an, um auf den Balkon zu gehen, der eigentlich gar keiner mehr ist. Es gibt kein Geländer und der Boden ist schon zur Hälfte weggebröckelt. Der Ausblick ist auch nicht der beste. Vor mir, keine zehn Meter entfernt, befindet sich die nächste Häuserwand, deren Neonreklame nachts unsere einzige Lichtquelle darstellt. Und unter uns liegt ein verwilderter Innenhof, in dem mein Kumpel Pyro pennt. Er schläft immer draußen, selbst wenn es, wie gestern Abend, praktisch aus Eimern regnet. Tropf. Langsam trete ich auf den Balkon, setze mich an den Rand und lasse die Füße in der frischen Morgenluft baumeln. Tropf. Ich fühle mich fix und alle, schließlich habe ich nicht eine einzige Minute geschlafen. Die anderen pennen alle noch, wie mir die Stille im Abrisshaus verrät. Und bei einigen von ihnen kann ich auch nicht damit rechnen, dass sie vor Mittag aus dem Bett kommen. Wenn überhaupt. Tropf. Ich bin drauf und dran, mir wieder die Hände auf die Ohren zu pressen, als mein Handy schellt und das nervtötende Tröpfeln einfach übertönt. Ich hole es aus meiner Hosentasche und blicke auf das alte, gesprungene Display. Unbekannte Nummer. Ich nehme ab, damit die anderen von dem blechernen Klingeln nicht geweckt werden. Die Zahl der Menschen, die meine Nummer haben, ist in den letzten Jahren beachtlich gewachsen und ich bin gespannt, wer mich so früh morgens anruft. »Faul, pervers und arbeitsscheu, Trödeltrupp St. Pauli, was kann ich für Sie tun?«, melde ich mich grinsend. Am anderen Ende der Leitung herrscht einen Moment Stille, dann räuspert sich eine Frauenstimme. »Entschuldigung, spreche ich mit Herrn Christian Janssen?« Die Ernsthaftigkeit in der Stimme der Frau wischt mir das Grinsen aus dem Gesicht. Christian. So hat mich seit Jahren niemand mehr genannt. Für alle hier bin ich nur Chris. »Ja. Der bin ich«, sage ich und stehe ganz automatisch auf. »Hier spricht Angela Neubauer aus dem Universitätsklinikum. Ich muss Ihnen leider mitteilen, dass Herr David Heidenreich einen Unfall hatte.« Für einen Moment stehe ich einfach nur da, blicke hinunter auf Pyro, der zwischen dem Unkraut im Innenhof kaum auffällt und versuche, aufzuwachen. David Heidenreich. Ein Geist aus meiner Vergangenheit. Wahrscheinlich habe ich es doch noch geschafft, trotz des Wassertröpfelns einzuschlafen. Natürlich, das hier muss ein Traum sein. »Herr Janssen?« Leider klingt Angela Neubauer ziemlich echt. »Sind Sie noch dran?« Warum ruft sie ausgerechnet mich an? Ich stelle die Frage laut, zumindest, so laut es meine zugeschnürte Kehle zulässt. »Sie sind als Notfallkontakt von Herrn Heidenreich eingetragen. Ist das etwa ein Versehen?« Ist es eins? Ich weiß es nicht, ich glaube es nicht. »Nein, es ist nur … Ich habe David bestimmt zehn Jahre nicht mehr gesehen.« Das hier fühlt sich unwirklich an, als würde ich gerade von einer langen Reise nach Hause kommen. So muss es sein, wenn man aus dem Koma erwacht. »Oh.« Die Frau aus der Klinik klingt ein wenig enttäuscht. »Das tut mir leid. Sie sind der einzige angegebene Kontakt und –« »Kein Ding.« Ich überlege mir die nächsten Worte nicht so gründlich, wie ich es wahrscheinlich sollte. »Ich komme gleich vorbei, okay?« »Vielen Dank.« Angela Neubauer klingt aufrichtig erleichtert. Sie gibt mir noch die Adresse und ein paar andere Infos, die ich gar nicht richtig registriere. Dann legen wir auf und ich starre noch eine Weile auf mein uraltes Handy, dessen graue Hülle so abgegriffen ist, dass sie an manchen Stellen weiß erscheint. David Heidenreich. Der Name weckt zahlreiche Erinnerungen. Schöne Erinnerungen, an lange Sommertage in einer Zeit, in der alles noch offen und leicht war. Und weniger schöne … An modrige Kälte und die Schwärze hinter der Tür.

Infos zum Buch:
Autor: Sarah Wedler & Nadine d´Arachart
Verlag: Independently published
Ersterscheinung: 22. Oktober 2019
Genre: Psychothriller

Format: Broschiert
Preis: 12,99 €
Seitenzahl: 459 Seiten
ISBN: 978-1-7017-1717-6

Format: eBook
Preis: 0,99 €
Seitenanzahl: 409 Seiten
Dateigröße: 4353 KB
ASIN: BB0813C1FT


WERBUNG
Aufgeführte oder vorhandene Links kennzeichne ich gemäß § 2 Nr. 5 TMG als Werbung.

Donnerstag, 23. Januar 2020

Buchvorstellung: 📖 Marta schläft - Romy Hausmann


Hallo meine lieben Büchereulen,

LIEBES KIND!
Ein Buchtitel, der sich durch seine einzigartigen Charakterdarstellungen, der sprachlichen Bildgewalt und einer herausragenden Wendung in viele Leserherzen geschlossen hat.

Für mich war LIEBES KIND ein Überraschungsbuch durch und durch.
Ein "AUSGEZEICHNETES" Buch.

Meine Rezension habe ich euch noch einmal zum Nachlesen verlinkt.
https://meinlesezauber.blogspot.com/p/rezension-liebeskind-romy-hausmann.html

In diesem Frühjahr dürfen wir uns auf einen neuen Thriller von meiner Namensvetterin freuen.
Und ich freue besonders darauf, denn gemeinsam mit dem dtv Verlag startet unsere Lesegruppe eine Aktion. :-) Mehr ist leider noch TOP SECRET, aber seid gewiss, es wird fantastisch.

Habt eine tolle Restwoche.

Eure Romy


Buchbeschreibung:
»Hab dich. Und jetzt spielen wir. Wir spielen: Gericht.«

Es ist Jahre her, dass man Nadja für ein grausames Verbrechen verurteilt hat. Nach ihrer Haftentlassung wünscht sie sich nichts sehnlicher, als ein normales Leben zu führen. Doch dann geschieht ein Mord. Und der soll ungeschehen gemacht werden. Ein abgelegenes Haus wird zum Schauplatz eines bizarren Spiels ? denn Nadjas Vergangenheit macht sie zum perfekten Opfer. Und zur perfekten Mörderin ... Ein tief unter die Haut gehender Psychothriller über Schuld, Vergeltung und die Frage, ob ein Täter je wieder frei sein kann.









Über die Autorin:
Romy Hausmann, Jahrgang 1981, hat sich mit ihrem Thrillerdebüt ‚Liebes Kind‘ (Februar 2019) sogleich an die Spitze der deutschen Spannungsliteratur geschrieben: ‚Liebes Kind‘ landete auf Platz 1 der SPIEGEL-Bestsellerliste, Übersetzungen erscheinen in 15 Ländern. 2019 erhielt sie den Crime Cologne Award 2019, die Filmrechte wurden hochkarätig verkauft. ‚Marta schläft‘ ist ihr zweiter Thriller. Romy Hausmann wohnt mit ihrer Familie in einem abgeschiedenen Waldhaus in der Nähe von Stuttgart. Weitere Informationen unter www.romy-hausmann.de
(Quelle: https://www.amazon.de/Marta-schl%C3%A4ft-Thriller-Romy-Hausmann-ebook/dp/B07ZRT2PKJ/ref=sr_1_1?adgrpid=76560650532&gclid=CjwKCAiA35rxBRAWEiwADqB37_1uB2iRKVemSAR3Vi6aCyvn5E6F6uevrzN-JZ1RkzWPMnAsgUHaQxoC8loQAvD_BwE&hvadid=392758644667&hvdev=c&hvlocphy=9044280&hvnetw=g&hvpos=1t1&hvqmt=e&hvrand=6429390008060430004&hvtargid=kwd-840787207362&hydadcr=277_2053975&keywords=marta+schl%C3%A4ft&qid=1579602207&sr=8-1)

Infos zum Buch:
Autor: Romy Hausmann
Verlag: dtv Verlagsgesellschaft mbH & Co. KG
Ersterscheinung: 24. April 2020
Genre: Thriller

Format: Broschiert
Preis: 16,90 €
Seitenzahl: 352 Seiten
ISBN: 978-3-4232-6250-7

Format: eBook
Preis: 14,99 €
Seitenanzahl: 352 Seiten
Dateigröße: unbekannt
ASIN: B07ZRT2PKJ


WERBUNG
Aufgeführte oder vorhandene Links kennzeichne ich gemäß § 2 Nr. 5 TMG als Werbung.


Mittwoch, 22. Januar 2020

✨ SQUAD für Autorin - C. I. HARRIOT ✨



Hallo meine lieben Büchereulen,

wie ihr wisst bin ich Teil des Blogger-Teams der deutschen Autorin C. I. Harriot.

Gemeinsam haben die liebe Harriot und ich schon
tolle Aktionen veranstaltet und abenteuerliche Erlebnisse miteinander geteilt. :-)

Und nun reiht sich eine weitere fantasyreiche Aktion in diese Kette ein UND das Beste darin ist, ihr könnt ein Teil davon sein.

Also, wenn du Bücher liebst und auf Fantasy stehst, noch ein wenig kreativ bist und Spaß an coolen Aktionen hast, dann bewirb dich JETZT bei dem #cihSquad2020.

C. I. Harriot sucht Menschen, für die Lesen mehr ist als eine bloße Tätigkeit.
Hast Du Lust bekommen?

Bewerbungen sind ab sofort unter kontakt@ci-harriot.de unter Angabe des Betreffs Squad2020 sowie einer kurzen Begründung, warum du ein Mitglied des Teams sein möchtest.
SEI MIT DABEI!!

Eure Romy

WERBUNG
Aufgeführte oder vorhandene Links kennzeichne ich gemäß § 2 Nr. 5 TMG als Werbung.

Dienstag, 21. Januar 2020

🚗 BLOGTOUR zu Hinter blutroten Schatten (Band II) von Gereon Krantz






Hallo meine lieben Büchereulen,

heute möchte ich euch über meine erste BLOGTOUR in diesem Jahr informieren. :-D

Als ich die Anfrage für diese Tour bekommen habe musste ich einfach direkt zusagen, denn vielleicht habt ihr das Buchcover zu HINTER BLUTROTEN SCHATTEN von GEREON KRANTZ bei mir auf dem Blog schon einmal gesehen ...

Erinnert ihr euch ... ???
RICHTIG! Für den 21. November 2019 war ich mit Gereon Krantz zu einem Autoreninterview verabredet. Überraschenderweise kam er jedoch nicht allein ... Mit dabei waren sein ERMITTLERTEAM Harder & Vogt.
Entstanden ist ein wahrlich einzigartiges Interview, was ihr nochmal unter beigefügtem Link nachlesen könnt.

Krantz, Gereon - Autoreninterview zu "Hinter blutroten Schatten"
Ich freue mich auf jeden Fall besonders, wenn IHR LIEBE BÜCHEREULEN reinschaut.
in Kürze folgen mehr Infos ...
Aber die teilnehmenden Blogs möchte ich euch nicht vorenthalten ...
Neben MeinLesezauber nehmen an der BLOGTOUR teil ...

🚗 Nickystaverne
🚗 read. eat. live.
🚗 Books and cats
🚗 Abendsternchens bunte Welt


Einen "kleinen" überschaubaren Einblick in den zweiten Fall von Harder & Vogt bekommt ihr mit der Buchbeschreibung zu HINTER BLUTROTEN SCHATTEN (Band 2):
Ein Kommissar mit Todessehnsucht auf dem Dach eines Berliner Hotels ― ein grausamer Mord am S-Bahnhof Alexanderplatz. Tattoos, Rote Grütze und Polka im Untergrund ― die skurrile Suche nach einem unberechenbaren Serienkiller führt die Ermittler Harder und Vogt an die Grenzen des Wahnsinns, und zu allem Überfluss müssen sie auch noch einen Todgeweihten der besonders nervigen Sorte beaufsichtigen.
Welches perfide Spiel treibt der Therapeut, der im Hintergrund die Fäden zieht? Vogts messerscharfer Verstand wird auf eine harte Probe gestellt. Währenddessen tappt Harder mit reichlich Sarkasmus bewaffnet durch den Nebel seines eigenen wirren Geistes.
Da scheint nur noch der Biss in eine Chili zu helfen, um bei klarem Verstand zu bleiben …

Einen tollen Dienstag wünscht


Eure Romy


WERBUNG
Aufgeführte oder vorhandene Links kennzeichne ich gemäß § 2 Nr. 5 TMG als Werbung.

Donnerstag, 2. Januar 2020

"2020" Mein Bücherjahr


Hallo meine lieben Büchereulen da draußen,

das neue Jahr ist nun fast 3 Tage "alt", die Festlichkeiten liegen hinter uns und auch MeinLesezauber startet nun in das neue Bücherjahr.

Oft lese ich derzeit von den #20in2020 ... zu meiner Schande muss ich gestehen, dass bei mir noch ein paar #19aus2019 offen sind ... ich bin daher noch etwas unentschlossen, ob ich mich an dieser Aktion dieses Jahr beteilige.

Doch nicht weniger wünsche ich euch von ganzen 💖 viele besondere, ruhige, aufregende, abenteuerliche, tränenreiche, schluchzende und unterhaltsame Lesestunden. 😁

Lasst uns 2020 zu einem tollen Lesejahr machen.

Welches Buch wollt ihr dieses Jahr unbedingt lesen oder auf wessen Neuerscheinung könnt ihr kaum warten?

Eure Romy