Samstag, 18. November 2017

Geglücktes Wochenende


Hallo liebe Büchereulen🦉,

habt Ihr ein schönes Wochenende? 😃

Bei mir gab es heute reichlich Post, die ich Euch natürlich nicht vorenthalten möchte. 😊





Zum einen habe ich heute Post von der LESEJURY aus dem Bastei Lübbe Verlag erhalten. 😁
Bei einem Gewinnspiel habe ich eins von 8 Hörbüchern von Dan Brown "Das verlorene Symbol" gewonnen.

Ich hab mal ein Foto für Euch gemacht. 😃








#ardeen

Als ich dann heute noch auf der Suche nach Inspirationen für Weihnachtsgeschenke war, da lief mir doch glatt der "Sturmtrupp-FUNKO" über den Weg. Und da ich so ein liebevoller und empathischer Mensch bin, musste ich ihm einfach ein neues und behagliches zu Hause geben. :-P
Was für FUNKOS habt Ihr?

Dann gab es noch weitere Überraschungungspost. 😁

Wieder Post von der LESEJURY aus dem Bastei Lübbe Verlag.
Dieses Mal aber das Manuskript zur aktuellen LESERUNDE zu "Die perfekte Gefährtin" von Helen Fields.

Morgen geht es mit dem Lesen des ersten Abschnitts los.
Ich halte Euch natürlich dabei auf dem Laufenden.:-D

Weitere Buchpost gab es aus dem DIVAN Verlag. Der aktuelle Kriminalroman von Rainer Doh "GOLDKAP" hat heute Einzug gehalten.

Tja und dann gab es da noch zwei ganz besondere Postkarten.
Da staunte ich nicht schlecht, als der Postbote mir eine Karte in die Hand drückte auf der steht: "DU BIST BÖSE".
:-P Das war kurzzeitig ein wenig spooky, ja bis mir klar wurde, dass der liebe Thrillerautor Martin Krist mir diese Karte hat zukommen lassen. *lach*

Eine wunderschön gestaltete Postkarte erhielt ich von Sigrid Kraft, zu der Fantasy-Reihe "ARDEEN".

Ein lieben Dank an Euch alle!!! :-*

Eure Büchereule Romy


WERBUNG
Aufgeführte oder vorhandene Links kennzeichne ich gemäß § 2 Nr. 5 TMG als Werbung.





Freitag, 17. November 2017

Rezension zu Mörderisches Weinviertel von Bettina Kiraly


Hallo liebe Büchereulen,

aufgrund von den tollen Gewinnspielen in diesem Monat auf unserem Blog, haben wir die Donnerstags-Rezi in eine Freitags-Rezi verwandelt. :-P

In unserer neuen Rezi, haben wir uns uns für Euch in ein ganz schön "mörderisches Weinviertel" begeben. :-P
7 Kriminalkurzgeschichten von Bettina Kiraly, die es ganz schön in sich haben. ;-)

Kennt es jemand von Euch?

Ein schönes Wochenende wünschen Euch

die Büchereulen Suzi Guzi und Romy



 


"Kurz und mörderisch gut!"

  

 

Mörderisches Weinviertel





Autor: Bettina Kiraly
Verlag: 
Berger & Söhne, Ferdinand
Genre: Krimi/Thriller
Ersterscheinung: 31. Juli 2017
gelesen von: Romy

Format: Taschenbuch

Preis: 9,90 €
Seitenzahl: 68 Seiten
ISBN:
 978-3-850-28794-4

    


Buchbeschreibung:
Gibt es hilfsbereite Menschen, die zu gut sind, um wahr zu sein? Kann Josepha wirklich alle Rätsel lösen, die ihr begegnen? Wie soll man Wiedergutmachung für einen Fehler leisten, der unwiderrufliche, tragische Folgen hatte? Was geschieht, wenn die verdiente Ruhe gestört wird? Ist Walder in der Lage, den persönlichsten Fall seines Lebens aufzuklären? Gelingt es Emma rechtzeitig, hinter die Fassade eines Täters zu blicken? Und soll Franz seinen Feinden diesen guten Jahrgang vorenthalten? In den sieben Kurzkriminalgeschichten, in der sich alles um das Weinviertel dreht, darf mitgeraten und mitgefiebert werden.










Über die Autorin:
BETTINA KIRALY - besondere Geschichten von starken Frauen, die um ihr Stück vom Glück kämpfen!

Bettina Kiraly veröffentlicht unter dem Pseudonym Betty Kay Spannungsliteratur. Unter dem Pseudonym Ester D. Jones sind drei Historische Liebesromane erschienen.

Geboren 1979 wuchs Bettina Kiraly in einem kleinen Ort im Bezirk Hollabrunn in Niederösterreich auf und lebt hier noch immer mit ihrem Mann und ihren beiden kleinen Töchtern.
Verbrechen lernte sie von der anderen Seite des Gesetzes bei der Arbeit in einem Rechtsanwaltsbüro sowie in einem Notariat kennen. Fasziniert von den dunklen Flecken auf der menschlichen Seele beschäftigen sich ihre Texte mit der Psyche der Hauptpersonen ihrer Geschichten. Wieso sind Menschen zu Grausamkeit fähig? Warum handeln wir so, wie wir es tun?

Seit 1.1.2010 ist sie Mitglied der Künstlervereinigung ART Schmidatal. Ende 2014 hat sie sich mit vierzehn anderen Liebesromanautorinnen zur Romance Alliance - Bücher mit Herz zusammengeschlossen. Im Moment arbeitet sie an diversen neuen Projekten.

Cover:
Eine weite Feldlandschaft. Ein Traktor am rechten Bildrand. Alles grau in grau, bis auf die Blutspuren an dem Kühler des Traktors. Der Titel des Buches ist in dunkelroter Schreibschrift in der oberen Hälfte abgebildet.

Inhalt:
In dem Krimibuch hat die Autorin sieben Kurzgeschichten vereint, die sich alle rund um ein Weinviertel abspielen.

Manche Kurzgeschichten sind lediglich 5-7 Seiten lang, daher möchte ich bei dem Inhalt gar nicht weiter die einzelnen Geschichten näher beschreiben, um nicht zu viel zu verraten.

Die Buchbeschreibung beinhaltet bereits genug Informationen. ;-)

- Eine verzweifelte Frau lernt nach dem tragischen Tod ihres Mannes einen neue Bekanntschaft kennen. Doch kann sie ihm vertrauen?
- Die alte Josepha ist eine kleine Miss Marple. Als ihr Nachbar tot aufgefunden wird, beginnt sie mit ihren Ermittlungen.
- Eine Familien in Trauer. Wie viel kann man verzeihen?
- - Was geschieht, wenn die verdiente Ruhe gestört wird?
- Auf einmal ist sie wieder da. Walders Jugendliebe! Dann wird sie ermordet aufgefunden.
- Kann Emma den Täter enttarnen?
- Franz hat einen neuen Wein kreiert und möchte ihn mit seinen ehemaligen Kollegen verköstigen. Ob das so eine gute Idee ist?

Fazit: 
Wer hätte das gedacht! Da fange ich an zu lesen und stelle fest, guter Schreibstil. Spannungsbögen und überraschende Wendungen und gut durchdachte Geschichten. :-)
Wirklich ein gutes Buch. Eignet sich perfekt, wenn man nicht viel Zeit hat und auch gut für unterwegs.

Von mir gibt es 4 Büchereulen.




Weitere Bücher der Autorin:

  • forever love - Ich sehe Liebe
  • Racing Love - Poleposition für die Liebe
  • Im Vorzimmer des Millionärs
  • Sechs heiße Nächte
  • Mein heißer Toyboy
  • Mein Herz schlägt in deinem Takt
  • Ich träumte von deiner Liebe
  • Ein mörderisches Geschenk (ebook)
  • Schmutzige Geschäfte (ebook)
  • Tödliche Besessenheit (ebook)
  • Blutiges Lösegeld (ebook)
  • Bürodates - Hilfe am Arbeitsplatz

WERBUNG
Aufgeführte oder vorhandene Links kennzeichne ich gemäß § 2 Nr. 5 TMG als Werbung.

Mittwoch, 15. November 2017

>>GEWINNSPIEL<< zu "Weil Liebe auch mal Pause macht" von Nadine Bröcker


>>GEWINNSPIEL<<


Hallo liebe Büchereulen,

jetzt wird es weihnachtlich.

MeinLesezauber verlost eine SIGNIERTE Ausgabe von dem neuen Kurzroman von Nadine Bröcker >>Weil Liebe auch mal Pause macht<<:

Ein Kurzroman mit 24 Lesetürchen für weihnachtliche Lesestunden im Advent.

Klappentext:
"Wenn du etwas mit den Füßen treten willst, dann kauf dir eine Fußmatte."

Isabell hat die Schnauze voll von der Liebe. Ausgerechnet kurz vor Weihnachten erwischt sie ihren Freund beim Fremdküssen und packt ihre Sachen. Doch das ist leider noch längst nicht alles: Ihre neue Nachbarin überwacht jeden ihrer Schritte, ein langweiliger Verehrer schickt ständig Blumen und ihre Arbeitskollegin ergötzt sich an ihrem Unglück. Zu allem Elend droht Heiligabend zu einem Desaster zu werden. Kein Wunder, dass sie Weihnachten am liebsten ausfallen lassen würde. Da ist es gut, dass sie drei tolle Freunde hat, die ihr zur Seite stehen. Aber schaffen die es auch, dass Isabell wieder Freude an Weihnachten findet?

Was Ihr dafür tun müsst?

🍀 seid Follower von MeinLesezauber
🍀 hinterlasst einen netten Kommentar
🍀 für eine doppelte Gewinnspielchance, werdet Follower von MeinLesezauber auf Facebook


Das Gewinnspiel beginnt JETZT und endet am 21. November un 23:59 Uhr.
Keine Barauszahlung möglich. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Und nun.... ganz viel Glück!!! 🍀🍀🍀🍀🍀🍀🍀🍀🍀🍀🍀🍀


Eure MeinLesezauber Romy

Glückliche Gewinner und Gewinnerinnen unseres 777 Facebook-Follower-Gewinnspiels


Hallo liebe Büchereulen,

das Gewinnspiel zu unserem 777 Facebook-Follower-Gewinnspiels ist beendet.

Auch haben wir schon die Glücksfee kontaktiert, die uns auch die vier Gewinnernamen bekannt gegeben hat. :-)

Hier kommen nun die glücklichen Gewinner:






"Im Zeichen der Templer" von Stefan Burban hat gewonnen:
KATHARINA NÖH









"DER TOTENSUCHER" von Chris Karlden hat gewonnen:
LESEEULE







"Night School" (Band I) hat gewonnen:
ANDY N.









Und das Stimmungslicht hat gewonnen:
GISELA Woersdoerfer









>>Herzlichen Glückwunsch<<


Bitte meldet Euch per E-Mail innerhalb der nächsten 48 Stunden bei: RomyO1988@aol.com, damit wir Euch den Gewinn zukommen lassen können.
Ansonsten wird neu ausgelost.

Eure Büchereulen

Suzi Guzi & Romy

Dienstag, 14. November 2017

Rezension zu Weil Liebe auch mal Pause macht von Nadine Bröcker


Guten Morgen gute liebe Büchereulen,

wir hoffen Ihr seid gut in die Woche gestartet. :-D

Bereits gestern haben wir Euch die Autorin Nadine Bröcker in unserer Rubrik "Autoreninterview" vorgestellt.

Heute haben wir für Euch die Rezension zu ihrem weihnachtlichen Roman "Weil Liebe auch mal Pause macht"! :-) Der etwas andere Adventskalender und toll zum Verschenken, an lesebegeisterte Freunde und Verwandte.

Liebe Grüße

Eure Büchereule Romy



 


"Der etwas andere Adventskalender mit ganz viel HUGO :-)!"

  

 

Weil Liebe auch mal Pause macht -
Ein Adventskalender-Kurzroman





Autor: Nadine Bröcker
Verlag: Books on Demand

Genre: Kurzroman/Humor
Ersterscheinung: 25. Oktober 2017
gelesen von: Romy

Format: Taschenbuch

Preis: 6,90 €
Seitenzahl: 136 Seiten
ISBN:
 978-3-746-01171-4

Format: Kindle Edition
Preis: 1,49 €
Seitenanzahl: 134 Seiten
Dateigröße: 1364 KB
ASIN: B0768YS4SF




   

Hier im Buch blättern

 



Buchbeschreibung:
"Wenn du etwas mit den Füßen treten willst, dann kauf dir eine Fußmatte."

Isabell hat die Schnauze voll von der Liebe. Ausgerechnet kurz vor Weihnachten erwischt sie ihren Freund beim Fremdküssen und packt ihre Sachen. Doch das ist leider noch längst nicht alles: Ihre neue Nachbarin überwacht jeden ihrer Schritte, ein langweiliger Verehrer schickt ständig Blumen und ihre Arbeitskollegin ergötzt sich an ihrem Unglück. Zu allem Elend droht Heiligabend zu einem Desaster zu werden. Kein Wunder, dass sie Weihnachten am liebsten ausfallen lassen würde. Da ist es gut, dass sie drei tolle Freunde hat, die ihr zur Seite stehen. Aber schaffen die es auch, dass Isabell wieder Freude an Weihnachten findet?

Ein Kurzroman mit 24 Lesetürchen für weihnachtliche Lesestunden im Advent.





Über die Autorin:
Nadine Bröcker wurde 1985 im Saarland geboren. Heute lebt sie mit ihrem Mann, einer Katze und einem Kater (der beinahe Uwe geheißen hätte) in Rheinland-Pfalz. Dort arbeitet sie als freie Journalistin, Fotografin und Autorin. Wenn sie nicht gerade einen Stift in der Hand oder ein Notebook unter den Fingern hat, dann tauscht sie diese nicht selten gegen eine Fotokamera. Außerdem kocht sie gerne und hat ein Faible für Garten und Natur.

Infos zur Autorin gibt es auch auf der Facebookseite der Autorin: www.facebook.com/NadineBroeckerAutorin

Cover:
Eine junge brünette Frau steht an einem Fenster und beobachtet dabei die leicht fallenden Schneeflocken. In den Händen hält sie einen winterlichen Blumenstrauß, den sie leicht an ihren Körper schmiegt. Ein schönes und romantisches Cover, welches perfekt zur Geschichte des Romans passt.

Inhalt:
"Wenn du etwas mit den Füßen treten willst, dann kauf dir eine Fußmatte!", so endet die vierjährige Beziehung zwischen Isabell und Daniel. Nach häufigem Fremdflirten im Beisein seiner Freundin hat Daniel den Bogen letztmalig überspannt. Um endlich zu erkennen, dass Daniel doch nicht der Richtige zu sein scheint, brauchte es ein Foto auf Facebook, was ihn mit einer anderem beim Knutschen zeigt. Nun ist Schluss. Aus und vorbei, und das ausgerechnet so kurz vor dem Fest der Liebe. Dazu noch Neu-Single, keine Wohnung ... Wie gut, dass Isabell Freunde hat, die ihr in dieser schweren Zeit zur Seite stehen. Doch können sie Isabell auch den Zauber der Weihnacht zurückbringen?

Fazit: 
Zunächst möchte ich die Idee hinter diesem Kurzroman loben. 24 Kapitel oder Lesetürchen wie es die Autorin nennt, verkürzen so die Tage bis zum Weihnachtstag, gepaart mit winterlichen Lesestunden.

Bereits nach den ersten Seiten hatte mich die Autorin wieder in ihren Bann gezogen. Der flüssige Schreibstil und die kurzen Kapitel machen es schwer, nicht einfach weiterzulesen. Doch jeden Tag nur ein Kapitel. ;-) Die Dialoge zwischen den Figuren sind umgangssprachlich und sehr authentisch.
Die Charaktere sind in den wenigen Seiten gut beschrieben worden und sind einfach sympathisch. Die Gedankengänge und ihre Art sind einfach herrlich. Ich konnte mitfiebern, mitfühlen und hatte einfach so viel Spaß beim Lesen.

Mal eine ganz andere Art eines Adventskalenders, den ich jederzeit an Bücherliebhaber verschenken würde.

Von mir gibt es volle 5 Büchereulen.




Weitere Bücher der Autorin:

  • Spaß kostet extra

WERBUNG
Aufgeführte oder vorhandene Links kennzeichne ich gemäß § 2 Nr. 5 TMG als Werbung.

Montag, 13. November 2017

Autoreninterview mit Nadine Bröcker


Guten Morgen liebe Büchereulen :-),

zunächst wünschen wir Euch einen schönen Start in die Woche und zugleich bedeutet Montag "Autoreninterviewtag"! :-)

Diesmal hat sich die liebe Autorin Nadine Bröcker Zeit für uns genommen. :-D
Vielen dürfte sie durch ihren Debüt-Roman "Spaß kostet extra" mit der quirligen 29-jährige Lisa bekannt sein, die bei einem Radiosender eine Italienreise gewonnen hat und sich plötzlich in einem Bus voller Senioren wiederfindet. Dass es mit Rentnern doch nicht immer Langweilig werden muss, stellt sie dabei schnell fest. :-D Ein toller Roman.

Doch heute reden wir mit ihr über ihren aktuellen Roman. Eine herrlich schöne und weihnachtliche Kurzgeschichte mit etwas ganz Besonderem. ;-) Dazu erfahrt ihr im Interview mehr.
"Weil Liebe auch Mal Pause macht"!

Viel Spaß beim Lesen.

Eure Büchereule Romy












Autoreninterview mit Nadine Bröcker













Liebe Nadine,

jetzt kennen wir uns schon ein wenig länger. :-) Durften wir doch Deinen Roman "Spaß kostet extra" lesen und rezensieren.
Seitdem ist unser Kontakt nicht mehr abgebrochen.

Und dann ist uns auf einmal aufgefallen, dass Du noch in einer ganzen bestimmten Rubrik fehlst. :-D Nämlich in der Rubrik "Autoreninterview".

Daher lass uns keine weitere wertvolle Zeit verlieren und stell Dich unseren Fragen. :-P


was magst DU uns über Dich erzählen?
Tja, nun… an dieser Stelle könnte ich wohl alles erzählen. ;-) Und wo soll ich da nur anfangen? Aber vielleicht beginne ich am besten mit ein paar Infos über mich. 
Ich heiße Nadine Bröcker, bin 32 Jahre alt und ich versuche mit meinen Geschichten andere Menschen zu unterhalten, bestenfalls auf irgendeine Art und Weise zu berühren. 
Kurzum: ich schreibe!

Wie viele Bücher liest du im Schnitt?
Ein Schnitt ist da schwer auszumachen. Ich lese jeden Tag, allerdings meist vorm Einschlafen. ;-)
Da kommen dann mehrere Faktoren zusammen, wie schnell ich mit einem Buch durch bin. :-D

Was macht für dich ein gutes Buch aus?
Ein gutes Buch berührt mich, egal ob auf witzige, fesselnde oder traurige Weise. Es lässt mich im Idealfall sogar noch dann darüber nachdenken, wenn ich es schön längst aus der Hand gelegt habe. An ein gutes Buch erinnere ich mich, während ein nicht so gutes Buch schnell vergessen ist.


»Weil Liebe auch mal Pause macht« ist ein Kurzroman mit 24 Kapiteln, eins für jeden Tag. Ein perfekter Adventskalender für Lesebegeisterte. Wie kamst Du auf die Idee?
Also zunächst einmal habe ich das Rad ja nicht neu erfunden. Ich habe selbst vor Jahren das Buch „Der Weihnachtshund“ gelesen (übrigens eine wirklich knuffige Geschichte), das ebenfalls vom ersten bis zum 24. Dezember handelt. Es hat mir damals einfach gut gefallen, mich jeden Tag durch den Advent zu lesen. Außerdem bin ich ein großer Weihnachtsfan. Ich mag die Zeit mit seinen Lichtern und der Gemütlichkeit. Darum wollte ich selbst auch ein Buch schreiben, bei dem meine Leser sich jeden Tag auf Weihnachten einstimmen können, mit kleinen Kapiteln, damit auch noch Zeit für Anderes bleibt.






Freundschaft und Zusammenhalt ist in dem Buch ein wichtiges Thema. Hast du dich bei den Charakteren an deinem Freundeskreis orientiert?
Also tatsächlich habe ich selbst einen relativ kleinen Kreis an sehr guten Freunden. Sie sind mir wichtig, und es ist schön zu wissen, dass sie da sind. Wie heißt es so schön: Freunde sind die Familie, die man sich aussuchen kann… ;-)»Weil Liebe auch mal Pause macht« habe ich darum auch einer sehr guten Freundin gewidmet. Dennoch sind die Charaktere freu erfunden. Ich möchte meine Freunde ja noch länger an meiner Seite haben. ;-)


Liebe Nadine,

vielen lieben Dank, für Deine Mühe und Deine investierte Zeit für dieses Interview.
Zusätzlich sind wir schon jetzt in weihnachtlicher Vorfreude. :-D

Wir von MeinLesezauber trinken jetzt einen HUGO auf Dich und »Weil Liebe auch mal Pause macht« und wünschen Dir ganz viel Erfolg mit diesem Roman.

Und für jeden Leser, der auf der Suche nach dem "ETWAS-ANDEREN-ADVENTSKALENDER" ist, erhält jetzt hier alle nötigen Buchdaten. :-)



Buchdaten zu "Weil Liebe auch mal Pause macht" von Nadine Bröcker:

Klappentext:
"Wenn du etwas mit den Füßen treten willst, dann kauf dir eine Fußmatte."

Isabell hat die Schnauze voll von der Liebe. Ausgerechnet kurz vor Weihnachten erwischt sie ihren Freund beim Fremdküssen und packt ihre Sachen. Doch das ist leider noch längst nicht alles: Ihre neue Nachbarin überwacht jeden ihrer Schritte, ein langweiliger Verehrer schickt ständig Blumen und ihre Arbeitskollegin ergötzt sich an ihrem Unglück. Zu allem Elend droht Heiligabend zu einem Desaster zu werden. Kein Wunder, dass sie Weihnachten am liebsten ausfallen lassen würde. Da ist es gut, dass sie drei tolle Freunde hat, die ihr zur Seite stehen. Aber schaffen die es auch, dass Isabell wieder Freude an Weihnachten findet?

Ein Kurzroman mit 24 Lesetürchen für weihnachtliche Lesestunden im Advent.


Hier zur Leseprobe

Unser Rezension könnt Ihr hier einsehen: Weil Liebe auch mal Pause macht - Nadine Bröcker

Verlag: Books on Demand
Ersterscheinung: 23. Oktober 2017

Format: Taschenbuch
Preis: 6,90
Seitenanzahl: 136 Seiten
ISBN: 978-3-746-01171-4

Format: Kindle Edition
Preis: 1,49 €
Seitenanzahl: 138 Seiten
Dateigröße: 1374 KB
ASIN: B0768YS4SF



Weitere Bücher der Autorin:


Buchdaten zu "Spaß kostet extra" von Nadine Bröcker:

Klappentext:
Eine Reise mit manchmal anstrengenden Senioren, Verwechslungen, Spaß … und Liebe? So hat sich das die 29-jährige Lisa mit Sicherheit nicht vorgestellt. Erst gewinnt sie beim lokalen Radiosender eine Reise nach Italien und plötzlich findet sie sich in einem Bus voller Senioren wieder. Gertrud, die wehleidige, aber liebenswürdige Rentnerin, weicht Lisa kaum von der Seite. Und dann ist da auch noch der 30-jährigeTom, der die Reise ebenfalls gewonnen hat. Schade nur, dass sich die beiden so überhaupt nicht ausstehen können. Als sie dann auch noch mehr Zeit miteinander verbringen müssen, als ihnen lieb ist, vergeht Lisa so manches Mal die gute Laune. Eine Woche geht zum Glück irgendwann vorüber und wer sagt eigentlich, dass man mit einer Gruppe rüstiger Rentner keinen Spaß haben kann? Der ist allerdings nicht immer inklusive…


Hier zur Leseprobe

Unser Rezension könnt Ihr hier einsehen: Spaß kostet extra - Nadine Bröcker

Verlag: Independently published
4 Auflage: 09. Februar 2017

Format: Taschenbuch
Preis: 9,99
Seitenanzahl: 284 Seiten
ISBN: 978-1-520-55468-6

Format: Kindle Edition
Preis: 2,99 €
Seitenanzahl: 286 Seiten
Dateigröße: 1514 KB
ASIN: B01MT79Q7K



Eure Büchereulen Suzi Guzi & Romy


WERBUNG
Aufgeführte oder vorhandene Links kennzeichne ich gemäß § 2 Nr. 5 TMG als Werbung.

Donnerstag, 9. November 2017

Rezension: AXT - Marcus Sammet


Guten Morgen liebe Büchereulen,

die Arbeitswoche neigt sich wieder einmal dem Ende entgegen.
Kommt es nur mir so vor, oder vergeht die Zeit wirklich so schnell?

Meine Gedanken drehen sich jetzt bereits um die Gestaltung der Adventskalender für die Liebsten, den Versand von Weihnachtskarten und WAS SCHENKE ICH ZUM WEIHNACHTSFEST??
Wie gut, dass es Freunde gibt, die dann auch schon nach den Aktivitäten zu SILVESTER fragen... :-P

Doch dann gibt es die Momente, wo ich versuche mal für kurze Zeit den Kopf frei zu bekommen...
Dann lese ich ein Buch. ;-)

Zuletzt den 5. Band der Sterbe wohl-Reihe von Marcus Sammet. AXT!
Wie mir der derzeit letzte Band der Reihe gefallen hat?

Lest selbst. :-)

Eure Büchereule Romy


 


"Sterbe wohl ... Es war geil mit Dir!"

  

 

AXT





Autor: Marcus Sammet
Verlag: Schindler Verlag Holzkirchen

Genre: Thriller
Ersterscheinung: 05. Juli 2016
gelesen von: Romy

Format: Taschenbuch

Preis: 12,95 €
Seitenzahl: 284 Seiten
ISBN:
 978-3-939-57108-7

Format: Kindle Edition
Preis: 1,99 €
Seitenanzahl: 284 Seiten
Dateigröße: 398 KB
ASIN: B01I8435TC




   

Hier im Buch blättern

 



Buchbeschreibung:
Die Schreie waren ohrenbetäubend, der Schmerz
und die Hysterie mischten sich in einer Kakophonie,
die sich an den Kellerwänden brach.“

Eine Axt, zwei Männer in roten Kutten, die ihre perversen Sex-Fantasien in den Kellerräumen ihrer Villa ausleben.

Eine entführte Frau, die sich diesem grausamen, qualvollen Spiel fügen muss und gnadenlos den Fängen ihrer Peiniger aus-geliefert ist.

Der Fund einer grausam verstümmelten jungen Frau und das spurlose Verschwinden einer ehemaligen Kollegin lähmt die Beamten der Münchner Kripo. Bei ihren Ermittlungen scheint ihnen ein ehemaliger Profikiller immer einen Schritt voraus zu sein. Ein rasanter Wettlauf mit der Zeit beginnt und niemand vermag es zu sagen, ob es ihnen gelingt sie rechtzeitig zu retten.

Über den Autor:
Marcus Sammet, geboren 1967 in Recklinghausen, Nordrhein-Westfalen.
Mitte der 90er habe ich angefangen zu schreiben, jedoch hat es sehr lange gedauert bis ich meine Werke jemanden zum lesen gegeben hatte. Die Kritik die ich bekam, war durchweg positiv und ich wagte danach den Schritt der Veröffentlichung.
Doch es gibt ja immer die Möglichkeit sich zu steigern und das ist mir mit den nächsten Krimis wohl gelungen. Jedenfalls wollten diejenigen, die Aderlass gelesen hatten, unbedingt einen weiteren Krimi von mir lesen. So entstand dann Ausgeblutet, der eine in sich geschlossene Fortsetzung zu Aderlass darstellt.

Inzwischen gibt es für meine Krimis einen Reihentitel, der Verwechslungen zu anderen bestehenden ähnlich lautenden Titeln vermeiden soll. Anders als bei den meisten Reihen wird bei mir die Tat im Vordergrund stehen. Meine Protagonisten können zwar immer wieder im nächsten auftauchen, doch das werde ich nicht zur festen Regel werden lassen. So bleibt jeder Krimi für sich ein alleinstehendes Werk. Ebenso verzichte ich auf einen festen Ermittler.
Zunächst ist dann Aderlass im Selfpublishing von mir veröffentlicht worden.
Anfang Dezember 2011 wurde der cool-Verlag auf mich aufmerksam. Meine Krimis sind dort in der Reihe "Sterbe wohl..." erschienen. Los ging es Anfang März 2012. Der Verlag wurde bereits am 04.08.2012 wieder geschlossen.

Cover:
Bei dem 5. Band der Sterbe-wohl-Reihe wurde wieder das gewohnte Corporate Identity eingehalten.
Mit wenigen Farben hat die Grafikern es zu einem Hingucker gestaltet. Der weiß glänzend gestaltete Hintergrund hebt die anderen Farbtöne, besonders das knallige Rot, besonders gut hervor. Passend zum Titel und zur Story des Buches ist eine Axt abgebildet, die in einer Blutlache steckt.

Inhalt:
In einer gehobenen Wohngegend leben zwei skrupellose Männer ihre perversen Sex-Fantasien aus.
Im villaeigenen Keller haben sie Räume ausgestattet, um Frauen zu quälen und ihren Fetisch auszuleben.
In roten Kutten verhüllt und mit einer AXT ausgestattet, haben die entführten Frauen keine Chance aufs Überleben.

Ein Obdachloser findet an seinem Schlafplatz eine übel zugerichtete Frau und alarmiert die Behörden. Schnell können die ermittelnden Beamten den Obdachlosen als Tatverdächtigen und ihre einzige Spur ausschließen. Als der Kommissar einen leichten Puls an der Frau feststellt, haben sie die Hoffnung, dass diese nähere Angaben zur Tat und mögliche Indizien liefern kann.
Doch kurz darauf, verschwindet eine weitere Frau. Und diese ist bei der Münchener Kripo durchaus bekannt.

Zur gleichen Zeit muss der Kommissar der Münchener Kriminalpolizei einen Kronzeugen aufgrund eines aufgeflogenen Zeugenschutzprogramms bis zur Gerichtsverhandlung verstecken.

Die ermittelnden Beamten kommen an ihre Grenzen und dann taucht auch noch ein altbekannter Profikiller auf, der sie in so manche Falle lockt.

Fazit: 
284 Seiten, zwei Tage. Ich habe mich sehr auf den 5. Band der Sterbe-wohl-Reihe gefreut.
Die ganze Zeit wurde gemunkelt, dass dies der blutigste der fünf Teile sei und ich wurde nicht enttäuscht.
Zu Beginn des Thrillers zögert der Autor keine Sekunde. Es wird blutig und kaltblütig.
Mit Spannung verfolgt man das Geschehen der Hauptstory rund um die entführten Frauen und das Treiben der beiden Killer. Parallel erzählt der Autor eine zweite Story, die ich zunächst nicht richtig einordnen konnte, doch zum Ende fügte sich alles zu einem tollen Gesamtwerk zusammen.

Einige Schock- und Gänsehautmomente sorgten für den nötigen Nervenkitzel bzw. OOhhhh--- und OOKK---Effekt...

Marcus Sammet hat einen ganz eigenen Schreibstil. Ich bewundere in jedem Roman, wie er altbekannte Charaktere in die Geschichte einbettet. Zudem liefert er mit wenigen, aber dafür den richtigen Worten, an den richtigen Stellen, alle nötigen Details.

Von mir gibt es volle 5 Büchereulen.




Weitere Bücher des Autors:

  • Ausgeblutet
  • Aderlass
  • Angerichtet
  • Ausgeschlachtet
WERBUNG
Aufgeführte oder vorhandene Links kennzeichne ich gemäß § 2 Nr. 5 TMG als Werbung.

Mittwoch, 8. November 2017

Gewinnspiel zu 777 Facebook-Followern Teil IV


Guten Morgen liebe Büchereulen,

unseren letzten Gewinn haben wir speziell für Euch anfertigen lassen. :-)
Lieben Dank an Crinnas Kreativ Reich. :-D

Zu gewinnen gibt es:


🍁🍂🍃 "Leuchtflasche" 🍁🍂🍃


Falls Ihr gewinnen möchtet:

🍃 seid Follower unseres Blogs MeinLesezauber oder werdet es
🍃 kommentiert diesen Beitrag und beantwortet dabei folgende Frage: Mögt ihr Stimmungslicht?

🍃 Das Gewinnspiel beginnt JETZT und endet am Dienstag, den 14. November 2017 um 23:59 Uhr. 
Ausgelost wird dann im Laufe der Woche. Die Gewinner werden HIER auf dem Blog bekannt gegeben! 🍃

  • der Rechtsweg ist ausgeschlossen
  • eure Daten werden ausschließlich für das Gewinnspiel und den Versand benutzt und danach gelöscht!
  • eine Haftung für den Versand ist ausgeschlossen.
  • meldet sich der Gewinner, bis 48 Stunden nach der Auslosung nicht, dann wird neu ausgelost

... und nun, viel Glück <3 <3 <3


Eure Büchereulen Suzi Guzi & Romy

Gewinnspiel zu 777 Facebook-Followern Teil III


Guten Morgen liebe Büchereulen,

kommen wir nun zur Verlosung Nummer III. :-D

Zu gewinnen gibt es:





🍁🍂🍃 "NIGHT SCHOOL (Band I)/gebraucht" von C. J. Daugherty im Hardcover. 🍁🍂🍃



Klappentext:
Das spurlose Verschwinden ihres Bruders hat Allie aus dem Gleichgewicht gebracht. Sie rebelliert und wird von ihren Eltern auf das Internat Cimmeria geschickt, wo nicht einmal Handys erlaubt sind. Schon bald findet sie Zugang zu einer Clique und wird von zwei Jungen umworben. Gleichzeitig häufen sich eigenartige Vorfälle auf Cimmeria, und als ein Mord geschieht, gerät Allie unter Verdacht. Auf der Suche nach dem wahren Mörder stößt sie auf eine mysteriöse Verbindung ihrer Mutter zur Schule und gerät selbst in Lebensgefahr. Wem kann sie jetzt noch trauen?
(Quelle: Amazon)











Falls Ihr gewinnen möchtet:

🍃 seid Follower unseres Blogs MeinLesezauber oder werdet es
🍃 kommentiert diesen Beitrag und beantwortet dabei folgende Frage: Wie seid ihr zum Lesen gekommen?

🍃 Das Gewinnspiel beginnt JETZT und endet am Dienstag, den 14. November 2017 um 23:59 Uhr. 
Ausgelost wird dann im Laufe der Woche. Die Gewinner werden HIER auf dem Blog bekannt gegeben! 🍃

  • der Rechtsweg ist ausgeschlossen
  • eure Daten werden ausschließlich für das Gewinnspiel und den Versand benutzt und danach gelöscht!
  • eine Haftung für den Versand ist ausgeschlossen.
  • meldet sich der Gewinner, bis 48 Stunden nach der Auslosung nicht, dann wird neu ausgelost

... und nun, viel Glück <3 <3 <3


Eure Büchereulen Suzi Guzi & Romy

Gewinnspiel zu 777 Facebook-Followern Teil II


Guten Morgen liebe Büchereulen,

und noch einen weiteren Gewinn haben wir für Euch vorbereitet. :-D
Zu gewinnen gibt es:





🍁🍂🍃 "Der Totensucher" von Chris Karlden im Taschenbuchformat. 🍁🍂🍃



Klappentext:
Ein Serienmörder. Eine verschwundene Tochter. Ein Wettlauf gegen die Zeit.

Adrian Speer hat alles verloren: Seit ihrer Entführung vor zwei Jahren ist seine Tochter verschwunden, und von seinem Job wurde er suspendiert. In einer Abteilung für besonders grausame Gewaltverbrechen wagt er einen Neubeginn. Der erste Fall führt ihn und seinen Partner zu einer alten Fabrikhalle, in der sie eine bestialisch zugerichtete Leiche finden. Schon am nächsten Tag taucht ein weiteres Opfer auf, das nach demselben Muster getötet wurde. Auf dem Handy des Toten entdecken sie ein aktuelles Foto von Speers Tochter. Die fieberhafte Jagd nach dem Serienmörder beginnt.

Ein charismatisches Ermittlerduo unter Hochspannung
(Quelle: Amazon)





Falls Ihr gewinnen möchtet:

🍃 seid Follower unseres Blogs MeinLesezauber oder werdet es
🍃 kommentiert diesen Beitrag und beantwortet dabei folgende Frage: Wie seid ihr zum Lesen gekommen?

🍃 Das Gewinnspiel beginnt JETZT und endet am Dienstag, den 14. November 2017 um 23:59 Uhr. 
Ausgelost wird dann im Laufe der Woche. Die Gewinner werden HIER auf dem Blog bekannt gegeben! 🍃

  • der Rechtsweg ist ausgeschlossen
  • eure Daten werden ausschließlich für das Gewinnspiel und den Versand benutzt und danach gelöscht!
  • eine Haftung für den Versand ist ausgeschlossen.
  • meldet sich der Gewinner, bis 48 Stunden nach der Auslosung nicht, dann wird neu ausgelost

... und nun, viel Glück <3 <3 <3


Eure Büchereulen Suzi Guzi & Romy

Gewinnspiel zu 777 Facebook-Followern Teil I


Guten Morgen liebe Büchereulen,

heute starten wir mit unserem 777 Facebook-Gewinnspiel!
Zu gewinnen gibt es:





🍁🍂🍃 "Im Zeichen der Templer" von Stefan Burban im Taschenbuchformat. 🍁🍂🍃



Klappentext:
1187 nach Christus.
Im Heiligen Land tobt ein erbitterter Kampf zwischen Salah ad-Din, bei seinen Feinden unter dem Namen Saladin bekannt, und den Kreuzfahrerstaaten unter der Führung von Guy de Lusignan, dem König von Jerusalem.
Nachdem Saladin das christliche Heer in der Schlacht bei Hattin vernichtend schlägt, ist der Weg frei, der Fall Jerusalems nur noch eine Frage der Zeit.
Der junge Tempelritter Christian d'Orléans wird tödlich verwundet auf dem Schlachtfeld zurückgelassen. Doch dort erfährt er größere Schrecken, als der Krieg ihm je hätte zeigen können. Eine dunkle Kreatur fällt über ihn her und macht ihn zu einem Wesen der Nacht - einem Vampir.
Schon bald darauf verdichten sich die Hinweise, dass hinter Saladins Invasion der Kreuzfahrerstaaten wesentlich mehr steckt als nur der Wunsch, Jerusalem zu erobern.
Hin und her gerissen zwischen dem mit seiner neuen Existenz verbundenen Blutdurst und dem Eid, den er seinen Brüdern vom Templerorden gab, macht sich Christian auf, die Verschwörung hinter dem blutigen Krieg im Heiligen Land zu ergründen, wohl wissend, dass er in eine verlorene Schlacht zieht ....
(Quelle: Amazon)


Falls Ihr gewinnen möchtet:

🍃 seid Follower unseres Blogs MeinLesezauber oder werdet es
🍃 kommentiert diesen Beitrag und beantwortet dabei folgende Frage: Was ist Euer Lieblingsgenre?

🍃 Das Gewinnspiel beginnt JETZT und endet am Dienstag, den 14. November 2017 um 23:59 Uhr. 
Ausgelost wird dann im Laufe der Woche. Die Gewinner werden HIER auf dem Blog bekannt gegeben! 🍃

  • der Rechtsweg ist ausgeschlossen
  • eure Daten werden ausschließlich für das Gewinnspiel und den Versand benutzt und danach gelöscht!
  • eine Haftung für den Versand ist ausgeschlossen.
  • meldet sich der Gewinner, bis 48 Stunden nach der Auslosung nicht, dann wird neu ausgelost

... und nun, viel Glück <3 <3 <3


Eure Büchereulen Suzi Guzi & Romy

Dienstag, 7. November 2017

Rezension zu Vergeben und Vergessen von Robin Armstrong



Guten Morgen liebe Büchereulen,

dienstags ist Rezi-Zeit. :-)
Ergänzend zu unserem 5-Fragen-Autoreninterview mit Robin Armstrong vom gestrigen Tage, heute die Veröffentlichung der Rezension zum Krimi Vergeben und Vergessen!

Kennt Ihr die Autorin oder das Buch?

Eure Büchereulen Suzi Guzi & Romy


WERBUNG
Aufgeführte oder vorhandene Links kennzeichne ich gemäß § 2 Nr. 5 TMG als Werbung.





"Perfekte Mischung zwischen Spannung und Unterhaltung!"

  

 

Vergeben und Vergessen





Autor: Robin Armstrong
Verlag: 
Armstrong, Robin
Genre: Krimi
Ersterscheinung: 25. Mai 2017
gelesen von: Suzi Guzi

Format: Broschiert

Preis: 9,99 €
Seitenzahl: 291 Seiten
ISBN: 
978-3-000-56018-7

Format: Kindle Edition
Preis: 4,99 €
Seitenanzahl: 257 Seiten
Dateigröße: 847 KB
ASIN: B06WP8HXJS




   

Hier im Buch blättern

 



Buchbeschreibung:
In der Aachener Detektei Schniedewitz & Schniedewitz geht alles wie immer seinen ungeordneten Gang: Man observiert wirklich oder vermeintlich untreue Ehepartner, versucht den Klienten die Ergebnisse möglichst schonend beizubringen und muss dafür sorgen, dass Chef Fritz Schniedewitz kein Unheil anrichtet oder sich gar - o Graus - aktiv in eine Ermittlung einschaltet. Die Kollegen - allen voran Britta Sander und Eric Lautenschläger - versüßen sich den drögen Alltag mit kleinen freundschaftlichen Biestigkeiten, um die Lachmuskeln im Training zu halten.

Mitten in den eintönigen Alltag platzt die Nachricht, dass Karrierefrau Sabrina Kempfer spurlos verschwunden ist. Von der verzweifelten Familie beauftragt, macht Britta sich an die Arbeit, und Sabrina ist schnell gefunden – leider tot. Weder Britta noch die Familie glauben an den vermeintlichen Selbstmord, und als eine Jugendfreundin Sabrinas bei einem Reitunfall ums Leben kommt, läuten bei Britta alle Alarmglocken. Höchste Eile ist geboten, denn die Schatten der Vergangenheit machen bei zwei Opfern nicht halt – nichts ist vergessen und vergeben schon gar nicht…


Über die Autorin:
Robin Armstrong begann bereits im Alter von zehn Jahren mit dem Schreiben von Kurzgeschichten, Novellen und Gedichten. Ihr Weg führte sie nach Schule und Studium (Anglistik und Geschichte) jedoch zunächst nicht in die Schriftstellerei, sondern erst einige Jahre an die RWTH Aachen und später ins Marketing und Projektmanagement.

Hauptberuflich ist Robin auch heute noch als Projekt- und Marketingmanagerin tätig. Zwischen 2007 und 2011 absolvierte sie in Großbritannien ein nebenberufliches Studium zum MBA.

In ihrer Freizeit liebt Robin es zu reisen und zu kochen. Sie liest sehr viel, geht gern ins Kino und spielt mit Begeisterung Taktik- und Strategiespiele

Vergeben und Vergessen ist ihr erster Kriminalroman und der erste Band in einer neuen Reihe um die junge Privatdetektivin Britta Sander. Derzeit schreibt Robin an Band 2 der Britta-Sander-Reihe. Dieser erscheint voraussichtlich im Mai 2018.

Cover:
Das Cover zeigt eine Zeitspirale, die gut zum Thema der Geschichte passt, da die Ursache der Morde in der Vergangenheit begründet liegt. Es ist in grau-schwarz gehalten und erscheint etwas farblos.

Inhalt:
Britta Sander arbeitet in der Detektei Schniedewitz & Schniedewitz und ist ausschließlich damit beschäftigt, untreue Ehepartner oder krankgeschriebene Arbeitnehmer, im Auftrag des Arbeitgebers zu observieren. Eines Tages erhält sie einen Anruf von ihrer ehemaligen Schulkameradin Pia, die ihre große Schwester Sabrina vermisst. Diese ist übers Wochenende mit ihrem Hund zu einem Kurztrip losgefahren und hat sich seitdem aber nicht mehr gemeldet. Pia und der Ehemann der Verschwundenen machen sich große Sorgen und beauftragen Britta damit, Sabrina ausfindig zu machen. Leider wird Sabrina kurze Zeit später tot aufgefunden. Sie soll Selbstmord begangen haben, was aber weder Pia noch Sabrinas Ehemann Christian glauben. Nachdem einige Aspekte in dem vermeintlichen Selbstmord nicht zusammenpassen, stürzt sich Britta in die Ermittlungen.

Ihr Kollege Eric, mit dem sie sich immer freundschaftlich kabbelt, fragt sie bei einem mysteriösen Fall um Rat. Eric soll einen Reitunfall aufklären bei dem Tessa, die Tochter der Auftraggeber, ums Leben kam. Tessa war eine hervorragende Reiterin und deswegen zweifeln die Eltern am Unfalltod.

Die beiden Detektive stellen kurze Zeit danach fest, dass Tessa und Sabrina Schulfreundinnen waren und die Morde zusammenhängen. Als dann auch noch ein drittes Cliquenmitglied ums Leben kommt steht fest, da ist ein Serienmörder am Werk. Da die Freundinnen früher zu sechst waren, ist nun Eile geboten, um die restlichen jungen Frauen vor einem grausamen Schicksal zu bewahren.

Fazit: 
Die Autorin konnte mich mit ihrem Erstlingswerk überzeugen. Die Hauptprotagonistin ist eine symphatische junge Frau, die eine Menge Humor besitzt und sich selbst nicht so wichtig nimmt. Die Kabbeleien zwischen Britta und ihrem Kollegen Eric haben mich immer wieder zum Schmunzeln und Lachen gebracht. Auch die anderen Charaktere wie Taher, Jyoti und auch der Hund Sammy sind gut beschrieben und durchweg sympatisch. Vor allem Sammy hat es mir angetan. Ein schlauer, treuer Hund.

Der Schreibstil ist locker und die Story gut zu lesen. Die Handlung ist hervorragend durchdacht und man kann als Leser gut miträtseln, wer denn nun der Täter ist. Das Buch hat die perfekte Mischung zwischen Spannung und Unterhaltung, genauso wie ich es mag.
4,5 Büchereulen.




Weitere Bücher der Autorin:

  • Derzeit keine

Montag, 6. November 2017

Autoreninterview mit Robin Armstrong



Hallo liebe Büchereulen,

heute haben wir mit etwas Verspätung wieder ein tolles Autoreninterview für Euch vorbereitet. :-D

Wir von MeinLesezauber freuen uns sehr, dass sich die Autorin Robin Armstrong Zeit für unseren kleinen Fragenkatalog genommen hat :-P

Wir wünschen Euch viel Spaß beim Lesen und weiterhin einen schönen Start in die Woche!

Eure Büchereulen Suzi Guzi & Romy


WERBUNG
Aufgeführte oder vorhandene Links kennzeichne ich gemäß § 2 Nr. 5 TMG als Werbung..








Fotograf: KD Busch




Autoreninterview mit Robin Armstrong












Hallo liebe Robin,

wir von MeinLesezauber freuen uns, dass Du neben Deinem Beruf und dem Schreiben noch Zeit für das 5-Fragen-Autoreninterview genommen hast. :-)


Was magst Du uns über Dich erzählen?
Bücher und Geschichten waren schon immer ein unglaublich wichtiger Bestandteil meines Lebens. Ich kann mich noch erinnern, als ich als Kind mal krank war, dass meine Mama einen Schneiderbuch-Sammelband aus dem Geschenkekorb holte, der eigentlich für meinen Geburtstag bestimmt war, ihn mir gab und seufzend sagte: "Und lies nicht gleich wieder alle auf einmal…" Bücher wurden bei mir nie alt. Gut, dass es die Stadtbücherei gab!

Ich weiß noch, wie ungeduldig ich war, in die Schule zu kommen. Ein bisschen Lesen hatte ich mir schon beigebracht, aber ich wollte es endlich richtig lernen, und die ganzen Welten in den Büchern, die mir bis dahin immer vorgelesen wurden, selbst entdecken. Diese Liebe und Leidenschaft für Bücher und Geschichten ist mir bis heute geblieben. #EinTagohneLesenisteinverlorenerTag

Als ich ungefähr zehn Jahre alt war, habe ich angefangen, Kurzgeschichten und Novellen zu schreiben – und als Teenager folgten natürlich die fast unvermeidlichen Liebesgeschichten und Gedichte. Außer meiner lieben Schulfreundin Petra, die mir versichert, sie habe die Geschichten damals gerne gelesen, ist es glaube ich besser, dass diese Frühwerke nie wirklich das Licht der Welt erblickt haben. :-)

Ich habe nie aufgehört zu lesen, aber nach dem Studium (Englische Literatur und Geschichte) gab es eine lange Zeit, in der ich nicht geschrieben habe. Beruflich natürlich schon – wenn man erst im Lektorat arbeitet und dann im Marketing, schreibt man natürlich immer, aber das kreative Schreiben ist irgendwie hinten runter gefallen und im stressigen Berufsalltag untergegangen. Bis ich eines schönen Sommertages bei einem mittäglichen Einkauf ein so bizarres Erlebnis hatte, dass ich bei mir dachte: "Das musst du aufschreiben!" Gesagt, getan – und ich weiß bis heute nicht recht wie, aber das hat einen solchen Spaß gemacht, dass ich mich nach einer Weile umgeguckt und gedacht habe "Mensch, du schreibst einen Krimi!"

Ich arbeite nach wie vor Vollzeit als Marketing- und Projektmanagerin in Aachen, und ich habe immer noch sehr viel Freude an meinem Beruf und an meinem Job. Ich schreibe in meiner Freizeit – am Wochenende und im Urlaub. Manchmal ist es natürlich nicht ganz einfach, sich nach einer langen Woche aufzurappeln und an den Schreibtisch zu setzen, aber ich habe so viel Freude an meinen Figuren und Charakteren, ich mag sie so gerne, dass es dann doch wieder nicht schwer ist.

Momentan sitze ich an Band Zwei der Britta-Sander-Reihe, das Konzept für Band Drei steht auch schon. Und auch das wird sicher noch nicht das Letzte sein, was wir von Britta, T
ahar, Sammy und Co. hören werden…

Wie viele Bücher liest du im Schnitt?
Wenn ich Urlaub und richtig Zeit zum Lesen habe, können das schon mal drei oder vier in der Woche werden. Wenn ich arbeite, sind es maximal zwei in der Woche.
Grundsätzlich können wir festhalten: Es sind immer deutlich weniger als ich gerne lesen würde, und mein SuB hat mehrere Abteilungen… :-)


Was macht für dich ein gutes Buch aus?
Ein gutes Buch ist ein Buch, in dem ich sozusagen "verschwinde", bei dem ich alles um mich herum vergesse und nach ein paar Stunden verdutzt hochgucke und mir wieder einfällt, wo ich bin. Die Kategorie "Ich fahre an meinem Zielbahnhof vorbei, weil ich die Nase so tief in meinem Buch habe."

Ein gutes Buch muss mich unterhalten, oder umgekehrt ein Buch, das mich langweilt, ist ein schlechtes Buch. Da das Leben zu kurz ist für Bücher, die mich nicht packen, ich lege sie irgendwann weg.

'Unterhalten' kann in diesem Sinn viele verschiedene Dinge bedeuten. Ein Buch kann mich unterhalten, indem es mich dazu bringt: zu lachen, zu weinen, vor Spannung an den Fingernägeln zu kauen, nachzudenken, mich in einen der Charaktere zu verlieben (ja, kommt vor), mich aufzuregen, die Formulierungen zu bewundern, neue Dinge zu lernen und und und…

Ein gutes Buch kann für mich aus fast jedem Genre kommen. Ich lese sehr viele Krimis (Überraschung!), gute Fantasy und historische Romane, aber auch schon mal was Romantisches. Man findet mich auch mal mit einem guten Sachbuch unter'm Arm; SciFi und Horror eher selten, kommt aber auch vor.

Ich möchte von einem Buch vor allem intelligent unterhalten werden. Ich mag keine platten, plumpen, komplett vorhersehbaren oder sprachlich schlechten Bücher.

Ein gutes Buch ist ein Buch, bei dem man im Buchladen nostalgisch vor dem Regal steht, darüber streicht und leise flüstert: "Wie schön und wie schade, dass ich dich schon gelesen habe, und ich beneide alle, denen die Freude der ersten Begegnung noch bevorsteht."
Ein gutes Buch ist ein Buch, dass man immer wieder lesen kann und immer noch etwas Neues entdeckt.

Eine Frage liegt natürlich auf der Hand:
Gibt es eine reale Vorlage zu Sammy und Tahar?
Sammy gibt es wirklich. Sammy lebt aber nicht in Aachen, sondern in Australien.
Meine liebe Freundin Simone ist mit ihrem Mann vor einer ganzen Weile nach Australien ausgewandert, und nachdem sie einige Jahre dort waren, ging Simone mit einer Freundin an einem Geschäft mit putzigen kleinen Hundewelpen vorbei – und die Freundin sagte noch zu Simone: "Nimm ihn nicht auf den Arm, sonst nimmst du ihn mit." Simone nahm Sammy auf den Arm, und natürlich nahm sie ihn mit nach Hause. Da wir meine Freundin und ihre Familie (zu der auch mein Patensohn gehört) so oft es geht besuchen, haben wir trotz der Distanz schon viel von Sammy gesehen.

Sammy ist ein "Schnoodle", eine Mischung aus Schnauzer und Pudel. Brittas Sammy ist dem wirklichen Sammy sehr ähnlich – auch wenn der echte Sammy inzwischen schon ein leicht betagter grauer Hunde-Herr ist, während Sammy im Buch noch ganz schwarz und ganz jung ist.

Und damit Simone mich nicht haut, sage ich auch noch dazu, dass der echte Sammy natürlich nicht (ganz) so unerzogen ist wie der Sammy im Buch.
Im wirklichen Leben lieben alle Sammy, der ein unglaublich liebenswerter, freundlicher, neugieriger Geselle ist, der springen kann wie ein Gummiball, laufen wie ein Windhund und verschmust ist wie ein drei Monate altes Kätzchen. Am beeindruckendsten finde ich immer, dass Sammy es (fast) schafft, mit allen Vieren gleichzeitig abzuheben, wenn etwas zu Essen auf dem Tisch steht. Ich fand, einem solch genialen Hund musste ein Denkmal gesetzt werden.

Tahar habe ich mir ausgedacht. Zu Tahar gibt es keine reale Vorlage. Ich habe eine ganz konkrete Vorstellung davon, wie Tahar aussieht, aber es gibt ihn im wirklichen Leben nicht – was ein bisschen schade ist. Er ist einer meiner absoluten Lieblinge und vor dem verwuschelten Franzosencharme dieses genialen IT-Spezialisten ist selbst die Autorin nicht ganz gefeit. :-)

Wer oder was hat Dich zum Charakter der Britta Sander inspiriert?
Das ist wirklich eine gute Frage. Eigentlich ist Britta im Laufe der ersten Kapitel in meinem Kopf richtig lebendig geworden. Das Schreiben fing ja an mit einem sehr bizarren Erlebnis, das ich beim Einkaufen in der Mittagspause hatte – davon ist noch übrig geblieben, dass Britta am Anfang des Prologs schwer bepackt mit Einkaufstüten in die Detektei zurückkommt.

Da es verständlicherweise keinen Menschen interessiert, was ich so beim Einkaufen alles erlebe, dachte ich mir, wie es denn wäre, wenn dieses Erlebnis nicht ich hätte, sondern eine junge Privatdetektivin, die den gähnend langweiligen Observationsalltag unterbricht, um einzukaufen. Britta war geboren.

Es war eine total spannende Erfahrung, eine Geschichte mit einer Protagonistin zu schreiben, die ich am Anfang noch gar nicht richtig kannte. Wie reagiert Britta auf Situation XY? Wie sieht ihr Leben außerhalb der Detektei und ihrer Arbeit aus? Was treibt sie um? Wer sind ihre Freunde? Wie tickt sie?

Ich finde Britta klasse – das hört sich jetzt total doof an, weil ich sie ja erfunden habe. Was ich meine ist, dass wir mehr solche weiblichen Heldinnen brauchen. Sie ist tough, mutig, schlagfertig und lässt sich nicht die Butter vom Brot nehmen. Sie ist clever, witzig, loyal, eine gute Freundin und gut in ihrem Job. Sie hat in ihrem Leben viel Mist erlebt und eine (mit wenigen Ausnahmen) furchtbare Familie. Trotzdem geht sie hocherhobenen Hauptes durchs Leben und hat genug Abstand zu sich selbst, dass sie nicht nur die anderen auf die Schippe nimmt, sondern auch sich selbst. Eine Eigenschaft, die ich auch im wirklichen Leben sehr wichtig finde. Wenn wir uns selbst zu ernst nehmen, geht uns die Freude am Leben verloren. Das Leben ist schon ernst genug.

Britta hat sicher insofern eine gewisse Ähnlichkeit mit mir, als man mir auch ein recht loses Mundwerk nachsagt. :-) Aber ansonsten sind wir schon sehr unterschiedlich. Britta ist sicher sehr viel mutiger als ich, sehr viel chaotischer und kann Sachen, die ich nie im Leben hinbekommen würde. Aber das ist auch das Schöne an so einer Figur. Man kann mal Dinge ausprobieren, die man selbst wahrscheinlich nie tun würde. Ich will ja keine Geschichte über mich erzählen, sondern eine über Brita und ihre Freunde und Kollegen. Und Britta hat noch so einiges in petto…


Liebe Robin, lieben Dank für Deine Mühe & Zeit, die dieses Interview mit sich gebracht hat. :-) Wir sind sicher, dass unsere Leser jetzt mehr über Deinen Krimi "Vergeben und Vergessen" erfahren möchten. ;-)


Buchdaten zu "Vergeben und Vergessen" von Robin Armstrong:

Klappentext:
In der Aachener Detektei Schniedewitz & Schniedewitz geht alles wie immer seinen ungeordneten Gang: Man observiert wirklich oder vermeintlich untreue Ehepartner, versucht den Klienten die Ergebnisse möglichst schonend beizubringen und muss dafür sorgen, dass Chef Fritz Schniedewitz kein Unheil anrichtet oder sich gar - o Graus - aktiv in eine Ermittlung einschaltet. Die Kollegen - allen voran Britta Sander und Eric Lautenschläger - versüßen sich den drögen Alltag mit kleinen freundschaftlichen Biestigkeiten, um die Lachmuskeln im Training zu halten.

Mitten in den eintönigen Alltag platzt die Nachricht, dass Karrierefrau Sabrina Kempfer spurlos verschwunden ist. Von der verzweifelten Familie beauftragt, macht Britta sich an die Arbeit, und Sabrina ist schnell gefunden – leider tot. Weder Britta noch die Familie glauben an den vermeintlichen Selbstmord, und als eine Jugendfreundin Sabrinas bei einem Reitunfall ums Leben kommt, läuten bei Britta alle Alarmglocken. Höchste Eile ist geboten, denn die Schatten der Vergangenheit machen bei zwei Opfern nicht halt – nichts ist vergessen und vergeben schon gar nicht…

Hier zur Leseprobe

Unsere Rezension könnt Ihr hier einsehen:
Vergeben und Vergessen - Robin Armstrong

Verlag: Armstrong, Robin
Auflage: 25. Mai 2017

Format: Broschiert
Preis: 9,99 €
Seitenanzahl: 291 Seiten
ISBN: 978-3-000-56018-7

Format: Kindle Edition
Preis: 4,99 €
Seitenanzahl: 257 Seiten
Dateigröße: 847 KB
ASIN: B06WP8HXJS


Eure Büchereulen Suzi Guzi & Romy