Mittwoch, 31. Mai 2017

Rezension zu Die Legende von Enyador von Mira Valentin


Guten Morgen liebe Büchereulen,

Ihr seht richtig. :-) Heute gibt es wieder eine neue Rezension.

Wir waren in letzter Zeit sehr fleißig mit dem Verzehr von Büchern und haben noch einiges in petto. :-D 
Ihr dürft also gespannt sein.

Heute jedoch haben wir noch einen neuen Fantasy-Roman für Euch!
Die liebe Mira Valentin hatte uns ihr eBook zu Die Legende von Enyador zukommen lassen und uns völlig in ihren Bann gezogen.

Vielen herzlichen Dank liebe Mira, dass wir Teil Deiner Welt sein durften.
Wir freuen uns auf weitere Geschichten von Dir! Weiter so!!!

Ein herzliches Dankeschön an den Blog Bücherschmöker (https://buecherschmoeker.com), welcher uns das Titelbild zur Verfügung gestellt hat. ;-)

Eure Suzi Guzi

Ps.: Wir gehen jetzt für zwei Wochen in Sommerpause und wünschen Euch bis dahin eine sonnige Zeit. :-*



 

"ATEMLOS! Absolute Leseempfehlung!"

  

 

Die Legende von Enyador





Autor: Mira Valentin
Verlag: Books on Demand
Genre: Fantasy
Preis: 12,99 €
Altersempfehlung: 12-15 Jahre
Format: Taschenbuch
Seitenzahl: 342 Seiten
Neuauflage: 17. März 2017 (2. Auflage)
ISBN: 978-3-743-11760-0
gelesen von: Suzi Guzi






   


Buchbeschreibung:
Vier Königssöhne. Vier Wünsche. Ein Schicksal.
Seit Jahrhunderten kämpfen in Enyador Elben, Drachen und Dämonen um die Macht. Die Menschen wurden von den Elben unterworfen, ihre Erstgeborenen als Sklaven in den Krieg gegen die Drachen geschickt. Doch Tristan, ein Waisenjunge, widersetzt sich seinen Unterdrückern, anstatt an deren Grausamkeit zu verzweifeln. Dadurch löst er eine Reihe von Ereignissen aus ... und eine uralte Prophezeiung erwacht zu neuem Leben.




Zum Autor:
Mira Valentin arbeitet hauptberuflich als Journalistin für Jugend- Frauen- und Pferdezeitschriften. Hoch zu Ross, mit Laufschuhen oder Fahrrad streift sie regelmäßig durch die ausgedehnten Wälder des Hessischen Hinterlands. Hier, zwischen mystischen Quellen und imposanten Steinbrüchen, kam ihr die Idee für „Das Geheimnis der Talente“. Seither sieht sie ständig Dschinns in den Baumkronen sitzen und kann kein Dorffest mehr feiern ohne sich zu fragen, welches arme Opfer heute wohl ausgesaugt wird.

Cover:
Wunderschön und sehr eindrucksvoll gestaltet mit einer Abbildung des Drachens. Animiert definitiv zum kaufen.

Inhalt:
Die Geschichte beginnt mit den Söhnen der vier Königreiche. Diese wenden sich nacheinander an einen sehr mächtigen Magier, um besondere Fähigkeiten zu erlangen. Daraus entwickeln sich dann die vier Völker dieser Welt. Die Drachen, die Dämonen, die Elben und schlussendlich die Menschen. Deren Königssohn hatte einen unbeugsamen Willen und wollte keine Gaben vom Magier annehmen. Dies wiederum beeindruckte diesen so sehr, dass er dem Königssohn etwas Magie schenkte, damit er das menschliche Volk vor den anderen beschützen konnte.
Die vier Völker bekämpfen sich jahrhundertelang. Die Dämonen unterjochen die Drachen und die Elben versklaven die Menschen.
Tristan, ein Menschenjunge, wird von den Elben bei der jährlichen Auslese mitgenommen und soll fortan trainiert und im Kampf gegen die Dämonen eingesetzt werden. Da man bei seiner Stiefschwester Agnes verborgene Magie vermutet, wird diese gleich mit verschleppt, denn magiebegabte werden im Elbenreich nicht geduldet und sind dem Tode geweiht. Auf dem weiteren Weg werden die Beiden getrennt und Agnes gelangt an den Königshof der Elben, wo sie Istariel kennenlernt, den Sohn des Königs. Dieser empfindet ganz anders als die anderen Elben Gefühle, die vor allem Agnes gelten.

Kay, der Stiefbruder und wahre Magier der Familie, folgt den Beiden und trifft dabei auf ein Bauernmädchen, welches ihn fortan begleitet. Die beiden versuchen nun Kays Geschwister ausfindig zu machen und geraten dabei in Gefahren, von denen sie nicht zu träumen gewagt hätten. Wird es den Beiden gelingen Agnes und Tristan zu befreien?

Fazit: 
Meinen Zustand nach dem Lesen des Buches würde ich mit atemlos beschreiben. 
Die Geschichte hat mich in ihren Bann gezogen. Ich konnte gar nicht mehr aufhören zu lesen und kann es kaum erwarten, den zweiten Teil in die Finger zu bekommen. 
Die Autorin hat beeindruckende Protagonisten geschaffen, die aus mehreren Handlungssträngen schlussendlich aufeinander treffen.

Mira Valentin hat eine sehr ansprechende Schreibweise, die es einem leicht macht in das Geschehen einzutauchen. Nebenbei erklärt sie die verschiedenen Völker und Kreaturen ihres Reiches, was ihr ebenfalls sehr gut gelingt.

Ich würde 6 Büchereulen vergeben, wenn wir die hätten! :-) 
So aber die vollen 5 Büchereulen und einen großen Dank an die Autorin, für dieses wundervolle Buch.






Wir bedanken uns recht herzlich für das Rezensionsexemplar!


Weitere Bücher der Autorin:

  • Das Geheimnis der Talente
  • Das Bündnis der Talente
  • Der Krieg der Talente
  • Das Schicksal der Talente

0 Kommentare

Kommentar veröffentlichen