Montag, 28. November 2016

Rezension zu Der Architekt des Sultans von Elif Shafak

Guten Morgen liebe Leser,

wir hoffen, Ihr hattet einen schönen und besinnlichen 1. Advent.

Ihr träumt von 1000 und einer Nacht?
Dann haben wir genau das Richtige für Euch!

Der Architekt des Sultans von Elif Shafak.


»Es ist einfacher, eine Brücke einzureißen, als eine zu bauen.« Istanbul im 16. Jahrhundert. Es ist die Blütezeit des Osmanischen Reichs, die Stadt das wimmelnde Zentrum des Orients, als Jahan auf einem Schiff im Hafen anlegt. Aus dem fernen Indien angereist, führt er einen weißen Elefanten mit sich, ein Geschenk seines Schahs für die Menagerie des Sultanspalasts. So beginnt ein episches Abenteuer, in dem sich der aus ärmlichen Verhältnissen stammende Junge plötzlich im Herzen des mächtigen Reichs wiederfindet, inmitten des Prunks und des Reichtums. Ihm begegnen hinterlistige Höflinge, falsche Freunde, Zigeuner, Tierbändiger und die schöne Prinzessin Mihrimah. Doch es ist die Begegnung mit dem Hofarchitekten Sinan – dem berühmtesten Baumeister der islamischen Welt –, welche Jahans Schicksal für immer verändern wird. Gemeinsam bauen sie Moscheen und Paläste, Mausoleen und Aquädukte, die alle Zeiten überdauern sollen. Doch hinter Jahans neuem Glück lauern Intrigen und Kriege, deren Zerstörungswut größer scheint als alles Bestreben, Neues zu schaffen.



Hier Rezension lesen: 
Der Architekt des Sultans


Wir sagen: "TOP! TOP! TOP!"


Liebe Grüße

Suzi Guzi & Romy


0 Kommentare

Kommentar veröffentlichen